Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Auftakt zu „1000 Jahre Leipzig“ – Hunderte Leipziger zur Ballnacht im Neuen Rathaus
Leipzig Lokales Auftakt zu „1000 Jahre Leipzig“ – Hunderte Leipziger zur Ballnacht im Neuen Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 01.05.2015
1000 Karten wurden für den Bürgerball am Donnerstagabend im Neuen Rathaus verkauft. Unter den Feiernden war auch Oberbürgermeister Burkhard Jung mit Lebensgefährtin Ayleena Wagner. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Rund 1000 Eintrittskarten waren nach Angaben eines Sprechers für die Veranstaltung verkauft worden.

Bis zum 31. Oktober sollen mehr als 200 Bürgerfeste folgen. Darunter sind etwa ein Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg oder ein Europatag im Europa-Haus. Am 29. Mai folgt ein offizieller Festakt - und die historische Kongresshalle am Zoo wird wiedereröffnet. Die Stadt wurde 1015 erstmals urkundlich erwähnt. „Leipzig betritt die Geschichte mit dieser ersten Erwähnung“, sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) in den vergangenen Tagen bei der Vorstellung der umfangreichen Feierlichkeiten.

Leipzig. Mit einem Bürgerball haben am Donnerstag die Feierlichkeiten zur Ersterwähnung Leipzigs vor 1000 Jahren begonnen. Unter dem Motto „Ein Tausend“ tanzten Leipziger und Gäste in der Oberen Wandelhalle, dem Ratsplenarsaal und dem Festsaal des Neuen Rathauses. Rund 1000 Eintrittskarten waren nach Angaben eines Sprechers für die Veranstaltung verkauft worden.

Theater Titanick schickt riesige Skulpturen durch die Stadt

Als ein Höhepunkt des Festjahres gilt auch das StadtFestSpiel (30. Mai), bei dem sechs überlebensgroße bewegliche Skulpturen aus verschiedenen Stadtteilen in die Innenstadt gebracht werden. Die Skulpturen stehen für die Themen, die Leipzig bedeutend gemacht haben, wie etwa Wirtschaft und Handel. „Wir schaffen große emotionale Bilder, die ohne Texte lebendige Geschichte erzählen“, sagte der künstlerische Leiter des Performance-Theaters Titanick, Uwe Köhler. Bei den StadtFestTagen (31.5. bis 7. Juni) gibt es dann auf dem Marktplatz jeweils einen Thementag. Mit einer eigenen Festwoche gefeiert werden zudem die Jubiläen 850 Jahre Nikolaikirche und 850 Jahre Leipziger Messe.

Zu DDR-Zeiten war 1965 schon einmal der 800. Geburtstag gefeiert worden. Anlass war damals die Verleihung der Stadtrechte. Das Festjahr 2015 hat einen Etat von 3,5 Millionen Euro, teilte die Stadtkämmerei mit. Das Geld komme je zur Hälfte aus Steuermitteln und von Sponsoren.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn sie mit ihren auffällig orange gefärbten Schneidezähnen durch die Weiße Elster gleiten, dann rascheln viele Eltern und Kinder schon in der Brotkrümmeltüte.

30.04.2015

Die Zahl der Arbeitslosen ist in der Messestadt weiterhin rückläufig. Nach Angaben der Agentur für Arbeit waren im April 28.691 Leipziger ohne Broterwerb, 760 Menschen weniger als im selben Monat 2014. Zum Vergleich: Im April 2009 suchten in Leipzig noch mehr als 40.000 Frauen und Männer einen neuen Job.

30.04.2015

Mit dem 1. Bürgerball beginnen am Donnerstag um 19 Uhr die Feierlichkeiten zur Ersterwähnung Leipzigs vor 1000 Jahren. Unter dem Motto „Ein Tausend“ kann in der Oberen Wandelhalle, dem Ratsplenarsaal und dem Festsaal des Neuen Rathauses getanzt werden.

30.04.2015
Anzeige