Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Auftakt zur Faschingssaison: Löwin Leila übernimmt in Leipzig den goldenen Schlüssel
Leipzig Lokales Auftakt zur Faschingssaison: Löwin Leila übernimmt in Leipzig den goldenen Schlüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.11.2012
Anzeige

Symbolisch übernahm Löwin Leila alias Conny Bauer auf dem Balkon des Alten Rathauses den goldenen Schlüssel von Oberbürgermeister Burkhard Jung. Einige hundert Faschingsfans und Kostümierte aus den Karnevalsvereinen waren trotz Nieselregelns zum Markt gekommen, um den Augenblick live zu erleben.

Leipzig. Mit großem "Helau!" haben die Narren in Leipzig um 11.11 Uhr zum Auftakt der Faschingssaison die Amtsgeschäfte übernommen. Symbolisch übernahm Löwin Leila alias Conny Bauer auf dem Balkon des Alten Rathauses den goldenen Schlüssel von Oberbürgermeister Burkhard Jung. Einige hundert Faschingsfans und Kostümierte aus den Karnevalsvereinen waren trotz Nieselregelns zum Markt gekommen, um den Augenblick live zu erleben.

Auf der Bühne des Förderkomitee Leipziger Karneval e.V. gab's zum Einstand in die Narrenzeit ein buntes Programm. Bis zum Aschermittwoch gehört die Hoheit über das Rathaus nun Leila und ihrem Gefolge. Zum ersten Mal in seiner Amtszeit übergab Oberbürgermeister Burkhard Jung den Schlüssel persönlich. In den vergangenen Jahren nahm Bürgermeister Andreas Müller diesen Termin wahr.

Eine großes Porträt über die "Leila Conny" Bauer, die aus einer Karnevalistenfamilie kommt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des LVZ Sonntag, dem digitalen Magazin fürs iPad und Android-Tablets.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeder kann ab sofort die Leipziger Löffelfamilie mit einem Anruf zum Leuchten bringen. Die Hotline 0900-LOEFFEL (0900-5633335) steht zur Verfügung, das bestätigte Uwe Teichert vom Betreiberverein Löffelfamilie e.

10.11.2012

Im bundesweiten Vergleich darf sich Leipzig nach wie vor besonders günstiger Mieten rühmen. Das gilt übrigens auch für die Betriebskosten, die mit nunmehr 2,36 Euro pro Quadratmeter deutlich unter den Werten der meisten Großstädte in Westdeutschland liegen.

17.07.2015

Zur Entwicklung der Mietpreise in Leipzig gibt es manche Erhebungen oder Prognosen, die nur Teilbereiche abdecken oder interessengesteuert sind. Wirklich repräsentativ sind allein die Ergebnisse der Befragungen, welche die Stadt für ihren Mietspiegel und für eine Betriebskostenbroschüre durchführt.

09.11.2012
Anzeige