Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Auktion: Kein Bieter für den Kohlrabizirkus Leipzig - Supermarkthalle verkauft
Leipzig Lokales Auktion: Kein Bieter für den Kohlrabizirkus Leipzig - Supermarkthalle verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 24.06.2011
Der ehemalige Großmarkt, Leipzigs "Kohlrabizirkus", wird in Berlin versteigert. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
LLeipzig

Eigentümerin ist die TLG Immobilien GmbH. "Ob wir das Objekt zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufrufen können, weiß ich noch nicht", so eine Sprecherin der DGA gegenüber LVZ-Online.

TLG-Sprecherin Edith Grether zeigte sich enttäuscht: „Vielleicht lag es an den hohen Grundsteuerkosten für das Areal. Vielleicht findet sich aber auch noch im Nachgang ein Käufer. Wie stets in solchen Fällen unterliegen die einstigen Großmarkthallen nun noch zwei Monate dem Zugriff des Auktionshauses.“

Bei der Versteigerung, die im Abba Hotel Berlin stattfindet, kommen bis Samstag 175 Objekte aus zehn Bundesländern unter den Hammer. Neben dem Kohlrabizirkus wurde auf der Versteigerung in Berlin auch die benachbarte Halle des ehemaligen HIT-Marktes angeboten. "Die wurde für 395.000 Euro verkauft", so die Auskunft der DAG. Damit konnte ein Bieter das Objekt zum Mindestangebot erwerben.

Bisher konnte die TLG durch Ausschreibungen und Verhandlungen keinen geeigneten Käufer für den Kohlrabizirkus mit seinen rund 17.000 Quadratmetern Nutzfläche finden. Für viele Leipziger ist der imposante Kuppelbau nach wie vor eine feste Adresse. Die Südhalle hatte in den vergangenen Jahren als Eislaufhalle gedient, die Nordhalle wurde beispielsweise für Musical-Aufführungen genutzt. Das Ensemble stammt aus den Jahren 1927-1930 und beheimatete bis 1995 einen Großmarkt.

Im Auktionskatalog der Deutschen Grundstücksauktionen AG heißt es, es läge eine Baugenehmigung zur Nutzung als multifunktionale Veranstaltungsstätte vor. Bei den modernisierten Hallen gibt es nach wie vor Sanierungsbedarf. Der Objekt-Steckbrief für die Interessenten listet kleinere Lecks im Kuppelbereich und an den Fenstern auf und berichtet von Rückstau-Problemen bei Starkregen.

Evelyn ter Vehn / Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einer der beiden mutmaßlichen Schuldigen für den Tod eines Irakers in Leipzig will sich an den tödlichen Angriff kaum noch erinnern können. Er sei in der Tatnacht im Oktober 2010 viel zu betrunken gewesen, ließ der 29-Jährige Daniel K.

24.06.2011

Die Karten vom aktuellen Entwurf des Lärmaktionsplans für Leipzig können interessierte Bürger nun auch im Umweltinformationszentrum (UIZ) einsehen. Wie Die Stadt am Donnerstag mitteilte, hängen die Karten noch bis zum 12. August in der Einrichtung im Erdgeschoss des Technischen Rathauses aus.

23.06.2011

Im Streit um Drogenpolitik und Rauschgiftkriminalität in Leipzig wollen sich die Stadtverwaltung und die Polizei jetzt an einen Tisch setzen. Eine paritätisch besetzte Kommission solle bis Dezember einen Vorschlag erarbeiten, wie die Drogenpolitik weiterentwickelt werden könne.

23.06.2011
Anzeige