Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus Alt mach Neu – 50. Leoliner startet ins Leipziger Schienennetz

Aus Alt mach Neu – 50. Leoliner startet ins Leipziger Schienennetz

Pünktlich um 11.44 Uhr rollt sie aus der Wagenhalle an der Angerbrücke: Die 50. Straßenbahn vom Typ Leoliner – am Dienstag offiziell von den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) in den Linienbetrieb genommen.

Voriger Artikel
Bibliothek in Plagwitz stellt unter dem Titel "Wie geritzt" Bucheignerzeichen aus
Nächster Artikel
Generalbundesanwältin Harms rügt Heininger-Urteil: „Dieser Deal ist eine Sumpfblüte“

Martina Tinkl (Landesdirektion Leipzig), Ulf Middelberg (Geschäftsführer LVB), Ronald Juhr (Technik-Geschäftsführer LVB) und Ludwig Koehne (Heiterblick GmbH, v.l.n.r) enthüllen den Namen des 50. Leoliners: "Heiterblick".

Quelle: Andreas Doering

Leipzig. Damit endet für die LVB eine wichtige Etappe der Modernisierung ihres Fuhrparks. Mit der in Plagwitz produzierenden Herstellerfirma und einstigen LVB-Tochter, der Heiterblick GmbH, kooperiert man nach dem Großauftrag auch in Zukunft.

Es ist ein ungleiches Paar, das im Straßenbahnhof an der Angerbrücke Seite an Seite steht: Der silberfarbene Leoliner – 23 Meter lang, modern und schnittig – blitzt auf neben seinem ockerfarbenen, liebenswert altbackenen Pendant in Pension, dem Triebwagen 809 aus dem Jahr 1913. Die Kombination aus futuristischem Anmut und charmantem Retro-Look – für LVB-Technik-Geschäftsführer Ronald Juhrs ist sie an diesem Tag Sinnbild für die lange Tradition des Straßenbahnbaus in Leipzig. "Und diese haben wir mit dem Bau der Leoliner aufgenommen." So wird das 50. Exemplar der Wagenserie, die ein knappes Fünftel des Leipziger Tram-Fuhrparks ausmacht, mit einigen Gläsern Sekt getauft und als Linie 7 aus der Halle ins Schienennetz entlassen.

Eine wichtige Etappe des 2005 ins Leben gerufenen Beschaffungsprogrammes sei damit abgeschlossen und „die Attraktivität des Nahverkehrs erhöht“, so Juhrs. 175 alte Tatra-Wagen, und damit 40 Prozent aller Fahrzeuge, habe man im Zuge der Modernisierung durch Leoliner und XXL-Bahnen austauschen können; 150 Millionen Euro wurden investiert. Martina Tinkl von der Landesdirektion Leipzig lobt als jahrelange Bahnfahrerin vor allem die Ausrichtung auf Niederflurwagen: „Wir leben in einer alternden Gesellschaft. Mobilitätsbeeinträchtigte Personen haben es nun leichter, im Nahverkehr voranzukommen.“ Ihr Arbeitgeber, das Land Sachsen, hat die Hälfte der Beschaffungskosten übernommen.

Leoliner-Produktion bringt Heiterblick weitere Großaufträge

Sichtlich erfreut zeigen sich auch Vertreter der Leipziger Heiterblick GmbH. Das privatisierte einstige LVB-Tochterunternehmen hat mit dem fertiggestellten 50. Leoliner seinen ersten Großauftrag hinter sich. „Dieser Auftrag hat die Gründung der Firma erst ermöglicht“, so Geschäftsführer Rainer Tietz. Auch dem Ruf und der Auftragslage des Unternehmens hat die Produktion geholfen: Die Fertigung von 16 Stadtbahnen für die Verkehrsbetriebe in Bielefeld sowie ein Auftrag der Hannoverschen Verkehrsbetriebe über mindestens 50 Straßenbahnen für 126 Millionen Euro gehen auf die Leoliner-Referenz zurück – und machen das Hauptgeschäft bis 2014 aus. 110 Mitarbeiter kümmern sich am Standort Plagwitz derzeit darum. Die erste Bahn für Bielefeld wurde schon Mitte Juni übergeben und wird in diesen Tagen im dortigen Schienennetz getestet.

Die Heiterblick GmbH war im Jahr 2004 als LVB-Tochter, Leoliner Fahrzeug-Bau Leipzig GmbH (FBL), gegründet und 2007 – in Erinnerung an die historische Straßenbahn-Hauptwerkstatt im Leipziger Ortsteil Heiterblick – umbenannt worden. Es folgte die schrittweise Privatisierung bis Ende 2010 durch den Leipziger Kranbauer Kirow. So zeigt sich bei der feierlichen Namens-Enthüllung von Leoliner 50 auch die gebührende Stadtteil-Referenz: „Heiterblick“ ist weiß auf blau zu lesen.

40 bis 45 neue LVB-Bahnen geplant

Abgeschlossen ist die Fahrzeug-Modernisierung der LVB aber nicht. 120 Tatra-Wagen seien noch aus dem Verkehr zu nehmen. „40 bis 45 neue Bahnen werden wir dafür brauchen“, so Juhrs. Auf die Frage, ob Heiterblick der Wunschkandidat für die neue Straßenbahnserie sei, wollte er sich aber nicht konkret äußern. Juhrs verwies darauf, dass eine Vergabe des Projekts an eine europaweite Ausschreibung gebunden sei. „Ich kann nicht in die Zukunft schauen. Aber regionale Wertschöpfung spielt bei uns natürlich eine große Rolle.“

Mehr vermag auch Heiterblick Gesellschafter Ludwig Koehne nicht vorauszusagen: „Jeder, der mit offenen Augen durch die Stadt geht, sieht überall noch die alten Tatra-Wagen. Wenn sich bei deren Ersetzung Chancen für uns ergeben, werden wir sie nutzen.“ Dietmar Jacob, Marketing-Leiter bei Heiterblick, hofft auf einen regionalen Zuschlag: „Wir werden mit den LVB ein gemeinsames technisches Konzept für die neuen Bahnen erarbeiten. Der Auftrag muss dann zwar europaweit ausgeschrieben werden, trotzdem hoffen wir natürlich, unseren Heimvorteil nutzen zu können.“

Auf anderem Gebiet ist eine weitere Zusammenarbeit laut Juhrs aber schon beschlossene Sache. „Wir haben mit Heiterblick eine Kooperationsvereinbarung, bei der wir unser Know-How anbieten, bei der Produktentwicklung helfen und gemeinsam Arbeitskräfte ausbilden. Wenn es soweit ist, wird Heiterblick auch neue Fahrzeuge auf unseren Schienen testen können.“

13 Leoliner derzeit in Reparatur

Wermutstropfen der Jungfernfahrt: Aufgrund technischer Probleme mit den Radnaben bei Leolinern der ersten Generation sind momentan nur 37 der Fahrzeuge in Leipzig unterwegs. „Entwicklungsprobleme gehören zur Evolution dazu, bei 13 Leolinern werden derzeit Fahrwerk und Achsen überarbeitet. Wir werden sie schrittweise in den kommenden zwei Jahren wieder ins Netz eingliedern“, so Juhrs. Bei Nummer 50 und seinen 17 Vorgängern der zweiten Generation spielt das Problem aber keine Rolle, sie wurden komplett mit neuen Achsen geliefert.

Leoliner werden auf den Linien 2, 3, 7, 8 und 15 eingesetzt. Die zweiteiligen Gelenkwagen bieten Platz für 118 Passagiere.

Tobias Ossyra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr