Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ausbau der Lützner Straße in Leipzig: Landesdirektion gibt grünes Licht
Leipzig Lokales Ausbau der Lützner Straße in Leipzig: Landesdirektion gibt grünes Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 05.04.2013
Ab August rücken zwischen Plaut- und Henriettenstraße die Bagger an. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Ab August wird der rund ein Kilometer lange Bereich gesperrt sein. Stadt und LVB investieren rund 19 Millionen Euro.

Nachdem in den vergangenen Jahr die beiden angrenzenden Bauabschnitte fertig gestellt wurden, soll nun das letzte Teilstück der Lützner Straße saniert werden. Geplant ist laut Baubeschluss eine Bauzeit von August 2013 bis November 2014. Der Straßenabschnitt wird in diesem Zeitraum für den Verkehr gesperrt. Die Straßenbahnlinien 8 und 15 werden für den eingleisig auf der Strecke verkehren. 

Der Stadtrat hatte am 20. März den Finanzierungsbeschluss für den Bauabschnitt gabgesegnet. Die Kosten von insgesamt 19 Millionen Euro teilen sich Stadt und die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB). Der Stadtanteil für Planung und Bau liegt bei rund 6,5 Millionen Euro, rund 2,5 Millionen Euro des Betrags sollen durch Fördermittel aufgebracht werden.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_20498]

Bei der Straßensanierung werden neue Gleise verlegt und die Fahrbahn verbreitert. Außerdem soll das Teilstück um einen halben Meter abgesenkt werden, um die Durchfahrtshöhe unter der neugebauten Eisenbahnüberführung auf 4,3 Meter zu vergrößern. Außerdem werden Parkbuchten an den Straßenseiten angelegt. Die bisherige Haltestelle Radiusstraße wird Richtung Osten auf die Höhe der Credestraße verlegt. Alle Haltestellen im Baubereich werden in die Straßenmitte versetzt und behindertengerecht ausgebaut. Weiter sollen 95 Linden an der Straße gepflanzt werden.

Die Stadt Leipzig, die Kommunalen Wasserwerke (KWL) und die LVB sanieren seit 2011 die Lützner Straße. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 40 Millionen Euro, die sich Stadt, KWL und LVB teilen. Mit dem Umbau der Luisenbrücke, dem Rückbau der Hafenbahnbrücke und dem Ersatzneubau der Lyoner Brücke im vorangegangenen Bauabschnitt wurden außerdem die Voraussetzungen für den Bau des Lindenauer Hafens und den Durchstich des Karl-Heine-Kanals geschaffen.

Florian Theis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Immobilenmarkt verzeichnet weiter steigende Umsätze. Nach dem regelrechten Boom im Süden und Südwesten in den vergangenen Jahren richtet sich das Interesse der Käufer nun vermehrt in Richtung der östlichen Stadtteile.

05.04.2013

Ab sofort steht die aktualisierte Lärmkartierung der Stadt Leipzig im Internet für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Auch im Technischen Rathaus können die Lärmkarten zu den Öffnungszeiten oder nach telefonischer Terminabsprache eingesehen werden.

04.04.2013

Etwas, was Helmut Friedrich Glogau bis dato als zur "Grundausstattung des Menschen" gehörend wahrgenommen hatte, funktionierte einfach nicht mehr. "Die Gedanken waren alle da.

19.05.2015
Anzeige