Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ausbau der Prager Straße startet
Leipzig Lokales Ausbau der Prager Straße startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 28.10.2009
Ab 2. November wird die Prager Straße in Probstheida ausgebaut. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Der insgesamt 1,2 Kilometer lange Abschnitt soll in sechs Wochen zur Stadtbahntrasse für die Linie 15 umgebaut werden und bis zum 17. Dezember grundüberholt sein. Dafür wurden den Bauträgern 10,5 Millionen Euro Fördermittel genehmigt, das übrige Drittel tragen die beteiligten Initiatoren - Stadt, LVB und Kommunale Wasserwerke.

Aber nicht nur das Gleisnetz und drei Haltestellen werden erneuert. Im Auftrag der Stadt soll auch die wichtige Kreuzung an der Chemnitzer Straße komplett umgestaltet werden, so dass die vielen Schlaglöcher im Straßenbelag bald der Vergangenheit angehören

Durch das Großprojekt werde die Straßenbahnlinie 15 künftig schneller vorankommen, sagte der Sprecher der Landesdirektion, Stefan Barton. Sie erhalte ein vom Autoverkehr abgetrenntes, begrüntes Gleisbett. Die Haltestellen an der Franzosenallee, der Russenstraße sowie zwischen Bock- und Nieritzstraße sind künftig behindertengerecht ausgelegt, ebenso die Bushaltestelle an der Wendepunkt in der Dösner Straße. LVB-Sprecher Reinhard Bohse betonte, dass durch den Umbau mehrere Gefahrenstellen verschwinden. "Der Ein- und Ausstieg an der Haltestelle Probstheida ist für unsere Fahrgäste im Moment noch sehr problematisch." Auch vor der Kreuzung Chemnitzer Straße komme es immer wieder zu Konflikten, weil Autos die Gleisspur nutzen müssten.Eng kann es auch während der sechs Wochen langen Umbauphase werden. Stadtauswärts ist der Baustellenbereich bis zur Chemnitzer Straße nur auf einer Spur befahrbar. Meusdorf wird über die Chemnitzer und Höltystraße erreichbar sein. Zwischen Meusdorf und der Naunhofer Straße führt die Umleitung über Zuckelhausen, Holzhausen und Stötteritz. Der Straßenbahnverkehr ist durch die Bauarbeiten zunächst nicht beeinträchtigt.

Christiane Lösch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut eineinhalb Jahre nach dem Verkauf an die französische Gruppe Canal Plus will die Leipziger Kinowelt ihre Marktanteile kräftig ausbauen. Wie Geschäftsführer Wolfgang Braun sagte, sollen auch eigene Filmprojekte entwickelt werden.

23.10.2009

Die Flugblätter sind gedruckt, die Suche nach Verbündeten läuft auf Hochtouren, im Internet ist ein spezielles Weblog eingerichtet: Das freie Leipziger Radio Blau wehrt sich vehement gegen die Abschaltung, die 2010 droht.

23.10.2009

Nach dem Aus für den Versandhausriesen Quelle ist die Zukunft des Verteilzentrums in Leipzig weiter ungewiss. Ein Vertreter des Insolvenzverwalters informierte die Belegschaft am Donnerstag bei Schichtbeginn über die Situation.

23.10.2009
Anzeige