Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausbilderin Karin Schilder und ihre Anwärter am Leipziger Amtsgericht

Ausbilderin Karin Schilder und ihre Anwärter am Leipziger Amtsgericht

Vom Schüler-Praktikanten bis zum Jura-Studenten - am Leipziger Amtsgericht durchlaufen bis zu 250 junge Leute jährlich eine Ausbildung. Sie reicht von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten.

Voriger Artikel
Das Rathaus anders entdecken: Stadt Leipzig lädt zum Spiele-Fest für Familien
Nächster Artikel
Patenschaften für Asylbewerber in Leipzig: Grüne begrüßen Konzept – aber Begleitung fehlt

Karin Schilder mit einem Geschenk: Justizsekretäre bedankten sich 1993 mit dieser Uhr.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das Gros sind künftige Justizsekretäre und Rechtspfleger. Karin Schilder, Referentin für Ausbildung, nennt sie liebevoll "meine Anwärter".

Seit 1991 ist die 56-Jährige zuständig für die Ausbildung. Und seither kam in ihrem Büro, sagt sie augenzwinkernd, schon eine richtige Ahnengalerie einstiger Eleven zusammen. Das ihr überreichte erste Dankeschön: eine Uhr. Darauf hatten sich Justizsekretäre verewigt, die von 1991 bis 1993 einen Beruf erlernten, den es in der DDR so nicht gab. Schilders erster Jahrgang: "Einige sind jetzt meine Kollegen im Haus." Justizsekretäre managen Geschäftsstellen, führen in Verhandlungen das Protokoll. Später kamen noch etliche Fotos, ein Pokal, Tassen und diverse Erinnerungen an "Karin und die 7 Anwärter" oder "Die verflixten Sieben" hinzu. Bis 1996 bildete die Wurzenerin die Anwärter für den mittleren Dienst im praktischen Teil selbst aus (1991 war die Quereinsteigerin selbst erst in einem Crash-Kurs in Bayern dafür fit gemacht worden). "Ich wurde ins kalte Wasser geworfen. Im Rückblick, glaube ich zumindest, hab' ich das wohl ordentlich gemacht: Die Anwärter haben ihre Prüfung bestanden!" 1997 folgte innerhalb Sachsens eine Umstrukturierung. Folge: Originäre Ausbildungsgerichte für den praktischen Teil sind jetzt die Amtsgerichte in Zwickau und Bautzen.

Das Handwerkszeug bekommen sie dann an mehreren Amtsgerichten - wie auch in Leipzig - vermittelt. Ähnlich läuft es bei den künftigen Rechtspflegern. Nach Abschluss des Studiums erwartet die Beamten im gehobenen Dienst ein breites Tätigkeitsfeld: Nicht etwa Richter, sondern sie eröffnen und verkünden beispielsweise den Erben Testamente, erteilen bei Zwangsversteigerungen von Immobilien den Zuschlag an Meistbietende oder leiten Insolvenzverfahren. "Einen Rechtsanspruch auf Übernahme gibt es allerdings nicht", sagt sie. Die Zahl der Bewerber für die Berufe Justizsekretär und Rechtspfleger ist enorm, nur ein Bruchteil besteht das Auswahlverfahren.

Sind die Anwärter am Amtsgericht Leipzig, nimmt Karin Schilder sie unter ihre Fittiche, koordiniert ihren Einsatz, ist Ansprechpartnerin bei allen kleinen und großen Sorgen. "Sie ist eine Nette, die mit jungen Leuten einfach gut kann", lobt Vizepräsident Dominik Schulz. Das wissen auch viele andere Praktikanten wie etwa Schüler und Polizeikommissar-Anwärter oder Justizwachtmeister in Fortbildung zu schätzen.

iBewerbungs-Infos: Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung, Herbert-Böhme-Straße 11, 01662 Meißen; www.fhsv.sachsen.de; Infos zu Schüler-Praktikanten: Karin Schilder, Amtsgericht Leipzig, Tel. 0341 4940907; Mail: karin.schilder@ agl.justiz.sachsen.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.02.2014

Sabine Kreuz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr