Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auseinandersetzungen bei „Frauenkampftag“-Demo in Leipzig

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung Auseinandersetzungen bei „Frauenkampftag“-Demo in Leipzig

Etwa 300 bis 400 Demonstranten zogen am Samstagnachmittag anlässlich des „Frauenkampftages“ durch die Leipziger Innenstadt. Am Rande des Umzugs kam es zu Handgreiflichkeiten. Betrunkene Männer sollen Demo-Teilnehmer angepöbelt haben.

Bis zu 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen zum "Frauenkampftag" durch Leipzig, um gegen Sexismus, Patriarchat und auch gegen rassistsiche Hetze zu demonstrieren.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Etwa 300 bis 400 Menschen sind am Samstagnachmittag zum „Frauenkampftag“ vom Leipziger Osten in die Innenstadt gezogen. Die Veranstalter hatten nur mit 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gerechnet. Das Motto der Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags, der schon am Dienstag begangen wurde, lautete: „Kämpfe verbinden – Patriarchat überwinden“.

Bis zu 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen zum "Frauenkampftag" durch Leipzig, um gegen Sexismus, Patriarchat und auch gegen rassistsiche Hetze zu demonstrieren. (Bilder: Wolfgang Zeyen)

Zur Bildergalerie

Der Studierendenrat der Universität, der die Veranstalter unterstützt, teilte mit, dass das Thema der diesjährigen Demonstration die Verdrehung feministischer Forderungen hin zu rassistischer Hetze sei. Es dürfe sich außerdem nicht nur auf weiße Frauen konzentriert werden, sondern auf alle, die sexualisierte Gewalt erlebten, hieß es vom Stura.

Anzeige wegen Körperverletzung

Gegen 14 Uhr setzte sich die Gruppe in der Eisenbahnstraße mit Richtung Hauptbahnhof in Bewegung. Mit mehreren Zwischenstopps ging es über den Brühl, Reichs- und Petersstraße zur Abschlusskundgebung auf den Wilhelm-Leuschner-Platz. Dabei kam es am Rande zu Auseinandersetzungen, als angetrunkene Männer die Demonstranten beschimpft haben sollen. Das berichten Teilnehmer. Die Polizei bestätigte, dass ein Fall von Körperverletzung angezeigt wurde. Zur Art der Tätlichkeit lagen keine Informationen vor.

Die Ordnungshüter sicherten die Veranstaltung mit ihren Einsatzkräften ab. Der Demonstrationszug stand auch unter Videobeobachtung der Polizei. Auslöser war unter anderem, dass Teilnehmer violette Rauchfackeln zündeten. „Grundsätzlich“, hieß es seitens der Behörde gegenüber LVZ.de, "ist die Demonstration aber ruhig abgelaufen." Wie Beobachter vor Ort am Abend mitteilten, kontrollierten die Beamten nach Abschluss der Veranstaltung mehrere Gruppen von Teilnehmern und nahm Personalien auf. Die Betroffenen sollen gegen das Vermummungsverbot verstoßen haben.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wir verlosen 10x2 Tickets für den Kammermusikabend am 26. Oktober 2016 im Gewandhaus. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Der neue Multimedia-Blog der Leipziger Volkszeitung bietet spannende Geschichten aus Leipzig und Sachsen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr