Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ausstellung in Leipzig zeigt antikes Pergamon in 3D
Leipzig Lokales Ausstellung in Leipzig zeigt antikes Pergamon in 3D
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 14.04.2018
Der Zeusaltar im Pergamon-Museum Berlin. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die antike Residenzstadt Pergamon ist von Ende April an virtuell in Leipzig zu bestaunen. Eine Ausstellung werde die alte griechische Metropole im heutigen Westen der Türkei in 3D zeigen, teilte die Universität Leipzig am Freitag mit. So führt eine Film-Installation vom Stadttor bis zur Akropolis mit den Herrscherpalästen und veranschaulicht die Zeit um 200 nach Christi. Auch Stadtgebiete, in denen die Bewohner lebten und arbeiteten, sollen zu sehen sein. Sie dokumentieren die archäologisch-bauhistorische Arbeit und die erhaltenen Baureste.

Ein weiterer Teil der Schau, die Studenten des Studiengangs «Archäologie der Alten Welt» konzipiert haben, zeigt Ergebnisse von Ausgrabungen und Nachbauten von Gebäuden.

„Unser Ziel ist es, im Europäischen Kulturerbe-Jahr 2018 unter dem Motto 'sharing heritage' aus archäologischer Perspektive ein modernes, plastisches Bild antiker Stadträume zu vermitteln. Zugleich soll sie zum Nachdenken über die eigene urbane Umwelt anregen", sagt Hans-Peter Müller vom Antikenmuseum. Auch Leihgaben wie die Grabungstagebücher der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin werden gezeigt. Die ersten Ausgräber von Pergamon, Carl Humann und Wilhelm Dörpfeld, dokumentieren den Fortgang der Ausgrabungen, so erklärt Kurator Jörn Lang.

Als hellenistischer Herrschersitz und römische Metropole gehörte die heutige Unesco-Welterbestätte Bergama/Pergamon zu den prominentesten städtischen Zentren der antiken Welt. Seit mehr als 130 Jahren erforschen Archäologen unter Leitung des Deutschen Archäologischen Instituts die Stadt und ihre Umgebung, wie die Universität weiter mitteilte.

Die Ausstellung ist vom 21. April bis zum 15. Juli zwischen 12 bis 17 Uhr zu sehen – außer an gesetzlichen Feiertagen. Die Eröffnung ist am 19. April um 19 Uhr.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Große Freude bei Leipziger Wissenschaftlern: Sie waren federführend dabei, als jetzt weitere Teile der Kolossalstatue von Pharao Psammetich I. bei Grabungen in Kairo gefunden wurden. Ein Ägyptologie-Student der Universität Leipzig erstellte eine Visualisierung, die zeigt, wie das Monument höchstwahrscheinlich ausgesehen hat.

13.04.2018

Unweit der Baumwollspinnerei wird seit Monaten an einem echten Oscar Niemeyer gearbeitet. Am kommenden Wochenende ist Baustellenbesichtigung.

13.04.2018

Der angenehme Teil des Frühlings macht am Freitag in Leipzig eine kurze Pause, stattdessen ziehen schwere Gewitter heran. Ab Samstagmittag kann das Grillzubehör aber wieder bereit gelegt werden.

13.04.2018
Anzeige