Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ausstellung widmet sich Leipziger Stolpersteinen
Leipzig Lokales Ausstellung widmet sich Leipziger Stolpersteinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 03.11.2015
Archivbild Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Stadt Leipzig erinnert mit Stolpersteinen seit dem Jahr 2006 an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Mittlerweile liegen an 118 verschiedenen Orten 265 Exemplare. Dem Thema werde seit Dienstag eine Ausstellung im Neuen Rathaus gewidmet, teilte die Stadt mit.

Die Steine sollen an Leipziger jüdischer Herkunft, Sinti und Roma sowie an Menschen, die wegen ihrer Religion oder politischen Haltung verfolgt und ermordet wurden, erinnern. Stolpersteine wurden auch Menschen gewidmet, die aufgrund von Krankheiten, sexueller Orientierung oder ihrer Lebensweise diskriminiert, verfolgt und getötet wurden.

Die Ausstellung will in das Thema einführen, Einblicke in das Schaffen der Arbeitsgruppe geben und zum Mitmachen animieren. Vor Ort werden sieben Schicksale aus Leipzig thematisiert, die Opfer des Nazi-Terrors wurden.

Auch der Aufarbeitung nationalsozialistischer Rassenideologie, des politischen Widerstands in Leipzig, Verfolgung und Euthanasie-Verbrechen wird Platz eingeräumt. Abschließend kommt die Zivilcourage in Form der Frage nach der persönlichen Verantwortung eines Jeden in der Gegenwart ins Spiel.

Die Ausstellung ist noch bis zum 20. November im Obergeschoss des Gebäudes zu sehen. Eine Führung findet am 10. November um 16.30 Uhr statt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im kommenden Jahr wird im Leipziger Stadtteil Gohlis die neue Ahmadiyya-Moschee gebaut. Seit Dienstag sind die Pläne des Architekten zusammen mit den anderen Bauvorschlägen in der Georg-Schumann-Straße zu sehen. Am Abend lud die Initiative „Dialoge für Gohlis“ zur Podiumsdiskussion ein. Sie wurde von Polizisten abgesichert.

03.11.2015
Lokales Wirtschaftsförderung für kleine Unternehmen - Leipzigs Mittelstandsprogramm

Mit ihrem Ende 2013 eingeführten Mittelstandsprogramm konnte die Stadt Leipzig bislang die Schaffung von knapp 200 Jobs unterstützten. Nun baut die Kommune die Wirtschaftsförderung für Kleinunternehmen aus. Ab 2016 stehen dafür jährlich 600 000 Euro zur Verfügung.

06.11.2015

317 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge leben derzeit in Leipzig, und die Stadt rechnet mit einem Anstieg. Der Oberbürgermeister hat jetzt einen Aufruf gestartet: Quer durch die Verwaltung werden Betreuer für die jungen Leute gesucht.

03.11.2015
Anzeige