Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Autoknacker-Bande vom Airport Leipzig-Halle im September vor Gericht
Leipzig Lokales Autoknacker-Bande vom Airport Leipzig-Halle im September vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.08.2017
Flughafengelände Leipzig-Halle. 2016 waren dort vermehrt Autoknacker aktiv. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Sie klauten hochwertige Autos vom Flughafengelände Leipzig, gingen äußerst professionell dabei vor – bis ihnen die Sonderkommission (Soko) Kfz des Landeskriminalamts Sachsen im Februar das Handwerk legte. Am 25. September beginnt nun der Prozess am Landgericht Leipzig gegen zwei Polen im Alter von 31 und 35 Jahren. Das bestätigte das Gericht auf Anfrage von LVZ.de.

Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Männern schweren Bandendiebstahl vor. Gemeinsam mit einem bisher unbekannten Mittäter sollen sie seit September 2016 organisiert und arbeitsteilig die Autos am Flughafen geknackt und gestohlen haben. Einem der Männer werden bis Ende 2016 sechs Fälle, dem anderen fünf Fälle zur Last gelegt. Dabei entstand ein Schaden von mehr als 125.000 Euro.

Die Autodiebe hatten es auf hochpreisige Audi Avant und Q5 abgesehen, in Halle wurde außerdem ein BMW entwendet. Laut den Ermittlern sollen die Männer für die Diebstähle am Flughafen vom unbekannten Dritten Notfallöffnungsschlüssel für die Fahrzeuge ausgehändigt bekommen haben. Auch mit Werkzeugen zum Schlösser öffnen wie einem sogenannten Pickset sollen die mutmaßlichen Täter in die Wagen gelangt sein.

Bisher gehen die Ermittler davon aus, dass die Männer die Wagen dem Unbekannten übergeben haben und dafür je nach Fahrzeug mit 300 bis 500 Euro „entlohnt“ worden sind. Der Prozess soll voraussichtlich bis Ende Oktober dauern, bisher sind vier Verhandlungstage angesetzt.

Deutlich weniger Diebstähle

Mit dem Zugriff am Flughafen sei nach verdeckten Ermittlungsmaßnahmen ein wichtiger Erfolg erzielt worden, so die Sonderkommission Kfz des Landeskriminalamts Sachsen. Die Diebstahlsfälle am Flughafen Leipzig-Halle sind seit der Festnahme der beiden Männer im Februar 2017 deutlich zurückgegangen. Von März bis zum 19. August seien lediglich drei Audi A4 von Parkflächen rund um den Airport Leipzig-Halle gestohlen worden, so die Soko. Im Vorjahreszeitraum waren es 25 Kfz-Diebstähle, davon drei Versuche.

Sicher trete durch Erfolge wie im Februar am Flughafen „ein gewisser Verdrängungseffekt“ ein, so Heike Göhler von der Soko Kfz. Doch die Täter weichen nach Erfahrung der Ermittler auch auf andere Großraumparkplätze aus, schlagen an Einkaufszentren, Krankenhäusern oder Erlebnisparks zu. „Dort gibt es nun mal die entsprechende Auswahl an Farben und Modellen“, so Göhler. Meist seien Spezialisten am Werk, die zum Beispiel das Baujahr von Fahrzeugen schon von außen erkennen könnten.

Göhler rät Autobesitzern daher, stärker auf Prävention zu setzen. Da die Autoknacker möglichst schnell vorgehen wollen, seien individuelle Lösungen von der Gangschaltungssperre über die einfache Lenkradkralle bis zu Maßnahmen, die OBD-Buchse deaktivieren, für effektiv. Über die Buchse werden nicht nur Fehlerspeicher in der Werkstatt ausgelesen, Autodiebe nutzen diesen Zugang zur Elektrik, um den Wagen zu starten, erklärt sie.

Ganz normale Familienväter

Der Trend in Sachsen ist derzeit aber insgesamt positiv. Die Kriminalstatistik des Innenministeriums weist für 2015 noch 3087 Fälle von Kfz-Diebstählen aus, 2016 sank die Zahl auf 2866. Die Stadt Leipzig tanzte allerdings mit einem starken Anstieg von 90 Fällen auf 598 aus der Reihe. In diesem Jahr scheint sich die Lage in der Messestadt zumindest im ersten Halbjahr zu beruhigen: Autoknacker griffen in Leipzig bis Juli 182 Fahrzeuge an, 2016 waren es im Vergleichszeitraum noch 323 Fälle. In Dresden zeigt sich ein ähnliches Bild: Dort gab es 182 versuchte und vollendete Kfz-Diebstähle, im Vorjahr standen bis Juli 314 zu Buche.

Dass sich durch die Erfolge der seit Ende 2013 aktiven Soko das Problem gewerbsmäßigen Autodiebstahls ganz zurückdrängen lasse, hält Göhler aber für unwahrscheinlich. „Oft sind die Täter ganz normale Familienväter, die leben davon. Und die werden nicht einfach aufhören.“

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Handwerkskammer zu Leipzig - Leipzigs neue Handwerksgesellen

340 Lehrlinge aus 49 Berufen wurden am Wochenende in die Familie der Handwerker aufgenommen. Bei der Freisprechungsfeier im Cinestar erhielten sie ihre Prüfungszeugnisse. Sechs der Jung-Gesellen stellen wir vor.

23.08.2017

Der Verein Wasserstadt Leipzig lud am Wochenende zum 17. Leipziger Wasserfest ein. Unterhaltung und Entdeckungen boten neben den beiden Haupt-Veranstaltungsorten im Clara-Zetkin-Park und in Plagwitz auch die zahlreichen „Perlen am Wasser“, die per Boot, zu Fuß oder per Rad erkundet werden konnten.

20.08.2017

Ein lauschiger Park, ein abwechslungsreiches Programm, engagierte Organisatoren – und schon kommt ein mitreißendes Volksfest heraus. Das erlebten Zehntausende Besucher bei der 24. Auflage des Schönauer Parkfestes am Wochenende.

20.08.2017
Anzeige