Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autowrack mit DDR-Kennzeichen aus Elster-Saale-Kanal in Leipzig geborgen

Zwei Jahre nach Fund Autowrack mit DDR-Kennzeichen aus Elster-Saale-Kanal in Leipzig geborgen

Etwa 25 Jahre lang muss das Auto im Wasser gelegen haben, es waren noch DDR-Kennzeichen dran. Vor zwei Jahren wurde es entdeckt, doch erst am Sonnabend wurde das versunkene Pkw-Wrack vom Grund des Elster-Saale-Kanals in Leipzig geborgen.

Sogar das Kennzeichen war noch dran: Ein altes Autowrack wurde am Samstag aus dem Elster-Saale-Kanal in Leipzig-Lindenau geborgen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Aus dem Elster-Saale-Kanal in Leipzig-Lindenau ist am Sonnabend ein etwa 25 Jahre altes Autowrack geborgen worden. Mit einer Seilwinde zog die Feuerwehr den ehemals weißen und nun mit Patina und einer modrigen Schlammschicht überzogenen Opel Vectra aus dem Wasser in Lindenau, unweit der Lyoner Straße.

Als das Fahrzeug kurz nach 14 Uhr an Land war, staunten die Einsatzkräfte nicht schlecht. An dem Fahrzeug war noch ein Original-DDR-Kennzeichen angebracht. Dem Anfangsbuchstaben K zufolge war der Wagen im Bezirk Halle gemeldet, die Zulassungsplakette wurde in Bitterfeld ausgestellt. Wie der Wagen ins Wasser kam und wem er gehörte, ist unklar.

Mit Tauchern und technischem Hilfsgerät haben die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und die Feuerwehr am Samstag das Wrack eines Opel-Vectras aus dem Schlamm am Grund des Elster-Saale-Kanals nahe dem Lindenauer Hafen gezogen.

Zur Bildergalerie

Stephan Lademann hatte das Fahrzeug bereits vor zwei Jahren entdeckt. Er betreibt eine Motorbootvermietung an der Lyoner Straße und hatte sein Partyfloß an der Stelle ankern lassen, an der das Auto am Grund lag. „Als ich das Floß umsetzen wollte, konnte ich den Anker plötzlich nicht mehr hochziehen“, erzählt er. Auch sein 140 PS-Boot habe nichts mehr ausrichten können. Taucher von Polizei und Feuerwehr entdeckten dann das Pkw-Wrack, an dem sich der Anker verhakt hatte.

Bergung mit Luftkissen

Doch die Behörden seien sich nicht einig geworden, wer für die Bergung des Fahrzeugs verantwortlich sei. Am Ende habe das zuständige Umweltamt der Stadt entschieden, das Auto im Wasser liegen zu lassen, sagt Lademann. Bemühungen, die Ämter doch zu einer Beseitigung des Wracks zu bewegen, scheiterten.

Erst etwa zwei Jahre nach dem Fund habe ihm dann ein Bekannter von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) vorgeschlagen, als gemeinsame Übung das Auto zu bergen. Den Einsatz zur Beseitigung des Umweltschadens trug die DLRG selbst.

Gegen 9 Uhr am Samstagmorgen begann schließlich die Bergung. Beteiligt waren neben der DLRG auch Feuerwehr, Wasserschutzpolizei und Motorbootvermietung. Taucher befestigten im trüben Wasser zunächst Bergekissen an dem Wrack, um den im Schlamm steckenden Wagen an die Wasseroberfläche zu heben. Mit einem Motorboot wurde das Fahrzeug dann in Richtung Ufer bewegt, bevor es unter den Augen einiger Schaulustiger mit einer Winde aufs Trockene gehievt wurde.

Aal auf der Rückbank

Kurios: Sogar der Verbandskasten befand sich noch im Wagen. Das Ablaufdatum 1995 deutete auf ein Herstellungsdatum um 1990/91 hin. Auf der Rückbank des Wagens hatte es sich ein Aal bequem gemacht. Diesen ließen die Retter ebenso wie einen Krebs, der als blinder Passagier mit ans Ufer kam, zurück ins Wasser.

„Wir haben im Auto nachgesehen und festgestellt, dass kein Zündschloss mehr drin war“, erzählt Motorbootvermieter Lademann. Er vermutet daher, dass es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handelt.

D.K./nöß/chg

Für die Kosten des ehrenamtlichen Einsatz der DLRG-Taucher wird um eine kleine Spende gebeten.

51.338522 12.292412
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr