Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Azubis und Studenten sollen in Leipzig künftig Zweitwohnungssteuer zahlen
Leipzig Lokales Azubis und Studenten sollen in Leipzig künftig Zweitwohnungssteuer zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 31.08.2016
Leipzig will durch die Zweitwohnsitzsteuer mehr Geld einnehmen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Vom kommenden Jahr an müssen deutlich mehr Bewohner der Stadt Zweitwohnungssteuer zahlen. Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) plant für 2017 mit rund 1,3 Millionen Euro sogar eine Verdoppelung der Einnahmen. Grund: Zum einen erweitert sich nach Gerichtsurteilen der Kreis der Steuerpflichtigen. Zum anderen beschloss der Stadtrat bereits im Juni eine Anhebung der Steuer von zehn auf 16 Prozent, nachdem das Leipziger Verwaltungsgericht im Dezember 2015 den bisherigen degressiven Leipziger Steuersatz für rechtswidrig erklärt hatte. Für dieses Jahr sieht der kommunale Haushalt noch Zweitwohnungssteuereinnahmen in Höhe von lediglich 600. 000 Euro vor.

Die Steuer wird ab 1. Januar einheitlich 16 Prozent der Nettokaltmiete der Nebenwohnung betragen. Zahlen muss, wer tatsächlich Inhaber der Wohnung ist. Das wird grundsätzlich für Personen angenommen, die mit einer Nebenwohnung in Leipzig gemeldet sind. Derzeit sind das 10 .137 Personen. Nach der neuen Satzung über die Zweitwohnungssteuer, die noch im Finanzausschuss und im Stadtrat beraten wird, werden auch Leipziger, die in der Stadt neben ihrer Haupt- weitere Wohnungen haben, zweitwohnungssteuerpflichtig, ebenso 4500 Auszubildende und Studenten, die bislang von der Steuer befreit sind. Selbst wenn davon auszugehen sei, dass dann zwei Drittel von ihnen ihren Hauptwohnsitz in Leipzig anmelden, rechnet das Finanzdezernat vor, würde immer noch eine halbe Million Euro von diesem Personenkreis an die Stadt fließen.

Unabhängig davon will die Kommune Azubis und Studenten jedoch auch künftig einen Zuzugsbonus von 150 Euro gewähren. Dazu müssen sie nur ihren Hauptwohnsitz nach Leipzig verlegen.

Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jung und idealistisch trifft erfahren und etabliert. Romantisch? Kein bisschen. Die Initiative von „Socialcenter4all Leipzig“ sucht seit März ein Dach über dem Kopf – und hatte auf Unterstützung aus dem Rathaus gehofft. Doch die Beziehung steckt in der Krise.

31.08.2016
Zoo-Nachrichten Fortschritte an der Himalaya-Gebirgslandschaft - Neues Gehege für die Wildpferde im Zoo Leipzig

Der Zoo der Zukunft in Leipzig macht weiter Fortschritte. Unmittelbar neben der Tropenerlebniswelt Gondwanaland entsteht gegenwärtig die Himalaya-Gebirgslandschaft und für die Themenwelt Südamerika laufen die Planungen. Damit im Zusammenhang steht ein neues Quartier für die Wildpferde auf der ehemaligen Nashornanlage.

10.01.2018

Eines der größten Wohnungsbau-Vorhaben in Leipzig hat jetzt eine weitere Hürde genommen. Demnach können bald 730 Wohnungen auf zwei früheren Kasernen-Arealen an der Olbrichtstraße in Möckern entstehen.

31.08.2016
Anzeige