Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baby-Boom am Leipziger Uniklinikum: Schon 1000 Geburten in diesem Jahr
Leipzig Lokales Baby-Boom am Leipziger Uniklinikum: Schon 1000 Geburten in diesem Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 17.06.2014
Greta Martinetz heißt das Jubiläumsbaby an der Leipziger Uniklinik. Das Krankenhaus feierte am Montag bereits die 1000. Geburt des Jahres. Quelle: UniKlinik Leipzig
Anzeige
Leipzig

Insgesamt wurden nach UKL-Angaben in diesem Jahr bereits 1042 Kinder an der Klinik geboren, darunter waren 29-mal Zwillinge und einmal Drillinge.

Im Vorjahr kamen am UKL insgesamt 2356 Babys zur Welt. In ganz Leipzig waren es 5834 Neugeborene, so viele wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. „Wir denken, dass wir in diesem Jahr wieder mehr Babys entbinden werden als im Vorjahr“, sagte Professor Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin am UKL.

Das Jubiläumsbaby war ein Mädchen: Die kleine Greta Martinetz erblickte am Montag kurz nach Mitternacht das Licht der Welt. Sie brachte bei der Geburt 2790 Gramm auf die Waage und ist 48 Zentimeter groß. Ihre Mutter Eva Martinetz ist selbst Assistenzärztin an der Augenklinik.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verkehrskonzept zum Sportforum, im Mai von der Stadt Leipzig als großes Konsensprojekt vorgestellt, sorgt im Vorfeld der Ratsabstimmung für Zwist: Nach dem Umweltbund Ökolöwe fordert jetzt auch die Grünen-Fraktion die Rücknahme der Pläne für einen Gästeparkplatz im Auenwald, nördlich der Red Bull Arena.

17.06.2014

Frühjahr 1951: Max-Planck-Straße, 43. Grundschule (aktuell Sportmittelschule). Pünktlich ertönte die Schulglocke. Endlich große Pause. 40 Jungen der 2 b sprangen aus ihren Holzbänken.

16.06.2014

Dabei sollen alle jungen Leute zwischen 14 und 21 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in Leipzig haben, wahlberechtigt und auch wählbar sein. Die Initiative Jugendparlament, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Stimme im Stadtrat geben will, gibt es bereits seit 2011. Seit März 2013 wird das Prozedere mit Politik und Verwaltung diskutiert - daran waren zunächst alle Fraktionen beteiligt, die CDU-Stadtratsfraktion hat sich dann zurückgezogen.

16.06.2014
Anzeige