Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baby am Leipziger Uniklinikum erfolgreich operiert - Ärzte entfernen Lebertumor
Leipzig Lokales Baby am Leipziger Uniklinikum erfolgreich operiert - Ärzte entfernen Lebertumor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 15.11.2014
Die Eltern Jan und Anke Gutschale mit Baby Antonia im Uniklinikum. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Chirurg von der Uni-Klinik für Visceral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie und sein Team hatte den vierstündigen Eingriff vorgenommen. Dabei wurde der betroffene linke Leberlappen entnommen. Der Krebs war bei der Feindiagnostik in der 20. Schwangerschaftswoche ausgemacht worden.

Eine extrem seltene Anomalie, für deren Entstehung bislang niemand eine schlüssige Erklärung hat. Die für das Ungeborene aber bereits weitere Probleme heraufbeschwor: Sie raubte den anderen sich entwickelnden Organen mehr und mehr den Platz, belastete die Lunge und das kleine Herz und somit den gesamten Blutkreislauf.

Am 3. September erblickte sie das Licht der Welt - die kleine Antonia. Mit 3165 Gramm, 46,5 Zentimetern - und einem Bäuchlein, das die Dimension des Tumors nun auch äußerlich erahnen ließ. "Antonias Bauch war fast doppelt so breit als es normal gewesen wäre, die Haut darüber sehr gespannt", schildert Vater Jan. Als erstes versuchten die Ärzte, alle Lebensfunktionen zu stabilisieren. Auch selbst atmen konnte die Kleine nicht.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der Leipziger Volkszeitung am Wochenende.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie kochen abwechselnd deutsche und afghanische Gerichte, unternehmen Ausflüge und Bootsfahrten, treffen sich regelmäßig und tauschen sich aus: Die Familien Hadi und Morkramer - die eine aus Afghanistan, die andere aus Leipzig.

15.11.2014

Tuo-Feng und Quesan, die beiden Schuppentiere aus dem Zoo Leipzig, leisten einen Beitrag zum Artenschutz. Die Tierpfleger des Zoos haben Geruchsproben von den beiden Säugern genommen, die jetzt in die Schweiz geschickt werden.

15.11.2014

Mit diesem Vorstoß rennt er bei vielen Eltern im Viertel offene Türen ein: Der Bürgerverein Stötteritz stellt bei der Arbeitsgemeinschaft Schulwegsicherheit der Stadt Leipzig einen Antrag auf Querungshilfen in den Kreuzungsbereichen Ludolf-Colditz-Straße/Naunhofer Straße und Kommandant-Prendel-Allee/Naunhofer Straße.

14.11.2014
Anzeige