Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bach-Musikschule rechnet mit steigender Nachfrage in Leipzig und sucht Bleibe im Süden
Leipzig Lokales Bach-Musikschule rechnet mit steigender Nachfrage in Leipzig und sucht Bleibe im Süden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 17.12.2013
8000 Leipziger werden derzeit an der Musikschule "Johann Sebastian Bach" ausgebildet. (Archivfoto) Quelle: Volkmar Heinz

Die Musikschule prüft derzeit, wie sie der steigenden Nachfrage in den kommenden Jahren begegnen kann.

Die Musikschule ist beliebt wie nie. Nach wie vor gibt es eine Warteliste, besonders was Instrumente wie Klavier oder Geige betrifft. Verwaltungsleiterin Marlis Mutz redet von mehr als 500 bis 600 Anfragen. Oft wird aber neben dem Instrument ein bestimmter Lehrer oder Ort gewünscht, was in der Regel noch schwieriger wird. "Wir bemühen uns, dass keiner zu lange warten muss", sagt Mutz. Derzeit ist die musische Bildungsstätte dabei, die Liste auf ihre Aktualität hin zu überprüfen. Ein paar Wünsche zusätzlich können erfüllt werden, da Überschüsse erwirtschaftet worden sind. Am Problem ändert das aber nichts. Auf Grund der begrenzten Kapazität ist mit einer wesentlichen Steigerung der Schülerzahlen - und damit des Ertrages durch Entgelte - perspektivisch nicht zu rechnen. "Potenzial und Nachfrage sind da, doch Wachstum geht nur mit zusätzlichem Geld. Das ist aber eine politische Entscheidung", sagt Musikschuldirektor Frank-Thomas Mitschke. Mehr Unterricht - wie durch die gestiegenen Geburtenraten in Leipzig in den kommenden Jahren eigentlich nötig -, sei eben nur durch zusätzliche Honorarkräfte abzusichern.

Das Projekt "Singt euch ein" mit 35 Grundschulen, das als Bereicherung dem Musikunterricht wieder mehr Gewicht geben soll, ist zunächst bis Juli 2016 abgesichert. Der vom Stadtrat bestätigte Wirtschaftsplan der Einrichtung prognostiziert nach Auslaufen des Projektes um die 6100 Schüler. Es wird aber versucht, das von Stiftungen unterstützte Projekt dauerhaft zu etablieren. Derzeit werden bei "Singt euch ein" etwa 1900 Grundschüler erreicht. Darüber hinaus wird ein Projekt vorbereitet, im kommenden Jahr spezielle Angebote für Kinder mit Migrationshintergrund zu schaffen. Geprüft wird derzeit, die Angebote im Leipziger Süden auszubauen.

Im September 2012 hat die Musikschule in der Georg-Schumann-Straße 124 ihre Zweigstelle Nord eröffnet. Entstanden sind im Möbius-Haus 21 Räume auf drei Etagen für Unterricht, Kurse und auch Veranstaltungen. "Das ist ein großer Gewinn für den Norden. Ein Haus mit einer eigenen Atmosphäre, das fächerübergreifenden Unterricht ermöglicht", so Matthias Wiedemann, der Fachbereichsleiter für Blechblasinstrumente. Das sei auch wichtig für die Arbeit der Ensembles. So eine Zweigstelle werde auch für den Süden benötigt - ein Gebäude stehe aber derzeit nicht bereit. "Mittelfristig müssen wir uns da was einfallen lassen."

Die Musikschule plant außerdem, ihre internationalen Kontakte auszuweiten. Ihr Aushängeschild, das Jugendsinfonieorchester wird im Februar 2014 sogar auf USA-Tournee gehen und beispielsweise in Washington und Chicago auftreten. "Es gibt feste Kontakte zu Partnerschulen in Bologna, Travnik und Brno", so Markus Brückner vom Organisationsbüro. Im Herbst trete das Jugendsinfonieorchester auch im äthiopischen Addis Abeba auf. Geplant ist auch, eine Kooperation mit der Partnerstadt Herzliya in Israel aufzubauen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.12.2013

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte rechtzeitig vor Eröffnung des City-Tunnels klar sein, wie es mit dem Wilhelm-Leuschner-Platz weitergeht. Doch im Oktober vertagte das Rathaus zwei Vorlagen zur wichtigsten innerstädtischen Entwicklungsfläche in Leipzig: auf unbestimmte Zeit.

17.12.2013

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Heute: der Botanische Garten.

17.12.2013

Was haben Cottbus, Magdeburg, Potsdam, Rostock und Schwerin gemeinsam? Sie alle liegen im Osten Deutschlands - und sie waren schon mal Ausrichter von Gartenschauen.

17.12.2013
Anzeige