Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baggerbiss für Anbindung des Karl-Heine-Kanals - Marina im Lindenauer Hafen rückt näher
Leipzig Lokales Baggerbiss für Anbindung des Karl-Heine-Kanals - Marina im Lindenauer Hafen rückt näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 12.09.2012
Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) beim ersten Baggerbiss: der Karl-Heine-Kanal bekommt eine Anbindung an den Lindenauer Hafen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit dem 9-Millionen-Projekt würden „optimale Bedingungen für die Entwicklung eines neuen Stadtquartiers und für die Marina Leipzig-Lindenau“ geschaffen, sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), der mit Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke) zum offiziellen Spatenstich eingeladen hatte. Sowohl Sachsens Innenminister Markus Ulbig als auch Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados und ihr Nachfolger Bernd Wiegand kamen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_19224]

Immerhin steckt in dem Durchstich Potenzial für den Fremdenverkehr. Das „Wassertouristische Nutzungskonzept Neuseenland“ bescheinigte bereits 2007, dass eine Anbindung an Hafen und Saale-Elster-Kanal nötig sei, um deutschlandweit und international touristisch punkten zu können.

Gutachten aus den Jahren 2008/09 nahmen das Areal am Lindenauer Hafen unter die Lupe. Das Gebiet gelte heute als eines der wichtigsten Zukunftsprojekte Leipzigs, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Die Planer wollen die Entwicklung in Richtung lebendiges Stadtquartier und Marina „mit touristischem und technischen Profil“ weitertreiben.

Allein die Arbeiten am Durchstich vom Karl-Heine-Kanal zum Hafen werden bis 2015 dauern - Versorgungsleitungen, Wasser- und Brückenbau sowie die Gestaltung der Freiflächen und Pflanzungen eingeschlossen.  

Mit dem Bau geht ein geradezu über die Jahrhunderte gehegter Traum in Erfüllung, der bei dem Industrie-Pionier Carl Heinen (1819-1888) seinen Anfang hat: Zwischen 1854 und 1865 hatte Heine 92 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche gekauft, um einen Kanal zu errichten. Mit dem Anschluss an die Saale sollten die neu geschaffenen Industriegebiete in Plagwitz und Umgebung verkehrstechnisch erschlossen werden.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sozialdemokraten der Messestadt engagieren sich für einen weiteren Ausbau des Sportareals an der Radrennbahn im Stadtteil Kleinzschocher. Wie es in einer Stellungnahme der SPD-Fraktion in der Ratsversammlung heißt, soll die Stadtverwaltung bis zum Frühjahr 2013 ein entsprechendes Konzept vorlegen, das über die bestehende Radsportanlage und Dreifelderhalle hinaus gehe.

12.09.2012

Entlang der Georg-Schumann-Straße im Leipziger Norden gibt es nun durchgehende Radstreifen und zusätzliche Stellplätze für Autos. Das Tiefbauamt der Stadt hatte hierzu während der Sommerferien zwischen Chausseehaus und Slevogtstraße Markierungen auf den Straßenbelag aufgebracht.

11.09.2012

Vom 13. September bis 2. November müssen die Buslinien 72 und teilweise umgeleitet werden. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Dienstag mitteilten, sind Bauarbeiten in der Zweinaundorfer Straße zwischen Mierendorffstraße und der ehemaligen Straßenbahnendstelle Anger-Crottendorf der Grund hierfür.

11.09.2012
Anzeige