Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bahn-Schwarzfahrer warnen sich im Internet vor Kontrollen - LVB "darauf eingestellt"
Leipzig Lokales Bahn-Schwarzfahrer warnen sich im Internet vor Kontrollen - LVB "darauf eingestellt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 06.08.2011
LVB-Kontrolleure in Leipzig: Um ihnen zu entgehen, warnen sich Schwarzfahrer jetzt gegenseitig im Internet. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Dresden/Leipzig

Falk Lösch, Sprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), sieht diese Entwicklung allerdings gelassen: „Bisher haben wir keine organisierten Schwarzfahrten in Größenordnungen festgestellt.“

Dennoch beobachte er die Entwicklungen im Internet aufmerksam. So gebe es etwa in Wien bereits Programme, die innerhalb von wenigen Sekunden einen Fahrschein auf das Handy laden. In Dresden gebe es zwar auch ein Handyticket, das online geordert werden könne. „Das dauert aber in der Regel eine Minute, bis es zugesendet wird“, erklärt Lösch. Wenn dann der Kontrolleur vor dem Schwarzfahrer stünde, sei es meist zu spät. Dennoch bereiten den DVB Schwarzfahrer Sorgen: Jedes Jahr erwischen die Kontrolleure etwa 50.000. Rund zwei Millionen Euro fehlen dadurch in der Kasse, schätzt Lösch.

„So schnell sind auch die Internetnutzer nicht“

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) verzeichnen pro Jahr rund 130 Millionen Fahrgäste - im vergangenen Jahr wurden 43.000 ohne gültiges Ticket erwischt. Zwar erleichtere das mobile Internet die Absprache unter Schwarzfahrern, so LVB-Sprecher Reinhard Bohse. Aber die Kontrolleure seien darauf eingestellt und wechselten oft überraschend die Linien. „So schnell sind auch die Internetnutzer nicht“, sagte Bohse.

Christian Schlemper von dem Verkehrsverbund Oberelbe sind die Online-Warnsysteme bekannt. „Bei uns ist das zwar noch kein Massenphänomen, aber es könnte sich in diese Richtung entwickeln“, schätzt er. In den S-Bahnen spiele das Thema allerdings keine Rolle, da ohnehin immer ein Zugbegleiter mitfahre. Und in den Straßenbahnen seien die Kontrolleure ohnehin wendig und dabei „mindestens so schnell wie Facebook.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Leipziger Südfriedhof findet am kommenden Donnerstag eine Führung statt. Dabei wird das sanierte und im Mai dieses Jahres übergebene Kolumbarium vorgestellt, teilte die Stadt am Freitag mit.

05.08.2011

Das Spendenkonto für den Bau der neuen katholischen Propsteikirche in Leipzig ist um rund 12.000 Euro gewachsen. Dieser Betrag kam bei der Kollektensammlung im Freiluftgottesdienst zur Seligsprechung des sorbischen Kaplans Alojs Andritzki am Pfingstmontag in Dresden zusammen, teilte der Propst der Leipziger Propsteigemeinde, Lothar Vierhock, am Freitag mit.

05.08.2011

Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht – in Hamburg verurteilte ein Gericht den Graffiti-Sprüher Walter F. alias OZ vor einer Woche zu einer 14-monatigen Haftstrafe.

17.07.2015
Anzeige