Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bahn erneuert in Leipzig sieben Brücken
Leipzig Lokales Bahn erneuert in Leipzig sieben Brücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 07.05.2018
Gleich sieben Brücken will die Bahn in Leipzig erneuern. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Gleich sieben Brücken will die Bahn in Leipzig erneuern. Schon bei den vorbereitenden Arbeiten kommt es zwischen dem 14. Mai und Ende September zu kurzzeitigen Einschränkungen im Straßen- und Bahnverkehr sowie zu Lärmbelästigungen, wie die Bahn am Montag mitteilte.

Betroffen sind demnach jeweils zwei Brücken in der Cunnersdorfer und der Zweenfurther Straße und je eine Überführung über den Rietzschkebach, die Zweinaundorfer Straße und die Oststraße. Außerdem soll der Haltepunkt Anger-Crottendorf einen barrierfreien Zugang und einen neuen Mittelbahnsteig bekommen.

Die mehr als 100 Jahre alten Bauwerke werden nach Bahnangaben erneuert, um höhere Geschwindigkeiten und kürzere Fahrzeiten auf dem Streckenabschnitt zu ermöglichen. Zudem werden Schallschutzwände errichtet. Die eigentlichen Baumaßnahmen starten im Frühjahr 2019 und dauern voraussichtlich bis Frühjahr 2022.

jhz (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsische Justiz hat den 2013 am Leipziger Uni-Klinikum aufgedeckten Organspendeskandal endgültig zu den Akten gelegt. Das Oberlandesgericht in Dresden bestätigte jetzt eine Entscheidung des Leipziger Landgerichtes, wonach gegen die zwei angeklagten ehemaligen Oberärzte keine Hauptverhandlung eröffnet wird. Die Staatsanwaltschaft hatte dagegen erfolglos Beschwerde eingelegt.

07.05.2018

Nach Pfingsten sollen Tausende Mitarbeiter der Siemens-Kraftwerkssparte zuhause bleiben. Um die Kosten zu drücken, sollen die Werke für eine Wochen schließen. Das gilt aber nicht für Leipzig. Hier wird durchgearbeitet.

07.05.2018

Während des Zweiten Weltkrieges mussten in Leipzig-Schönefeld bis zu 5000 Häftlinge eines KZ-Außenlagers Zwangsarbeit verrichten. Am Dienstag erinnert das Ladenschlussbündnis an die Geschichte des Ortes und aktuelle Neonazi-Strukturen.

07.05.2018
Anzeige