Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bahn will Mehrkosten durch Umbenennung des Leipziger Leuschner-Platzes von Stadt zurück

Bahn will Mehrkosten durch Umbenennung des Leipziger Leuschner-Platzes von Stadt zurück

Sollte der Stadtrat am 17. November für eine Umbenennung des Wilhelm-Leuschner-Platzes in Platz der friedlichen Revolution stimmen, will die Deutsche Bahn die dadurch entstehenden Mehrkosten am Citytunnel an die Stadt weiterreichen.

Voriger Artikel
Umfrage: Facebook-Nutzer halten wenig von einer Umbenennung des Leuschnerplatzes
Nächster Artikel
Lichtfest Leipzig: 40 Jahre Revolutionsgeschichte unter freiem Himmel

Der Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig: Er soll ab 2013 „Platz der Friedlichen Revolution“ heißen. Sollte dieser Fall eintreten, will die Bahn - als Citytunnel-Bauherrin - die entstehenden Mehrkosten von der Stadt zurückfordern.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. „Eine Namensänderung ist generell mit organisatorischem und finanziellem Aufwand verbunden, da alle Bestands- und Planungsunterlagen angepasst werden müssen. In jedem Fall ist die Kostenübernahme zu klären“, teilte eine Bahn-Sprecherin am Donnerstag auf LVZ-Online-Anfrage mit.

Bis zur Ratssitzung bleibt die Bahn als Bauherrin des Citytunnels bei ihrer Ausrichtung auf den Leuschner-Platz, auch wenn eine Umbenennung den Stimmungen in den Fraktionen nach wahrscheinlich ist. „Aktuell laufen alle Planungen darauf hinaus, dass die Station Wilhelm-Leuschner-Platz heißt“, so die Sprecherin. Angaben zur Höhe von möglichen Mehrkosten durch Beschilderungen in der Station und die Umprogrammierung der Zug- und Haltestellensoftware machte die Bahn nicht.

In der Beschlussvorlage des Stadtrates zur Umbenennung heißt es jedoch, dass sich diese „als sehr schwierig“ gestalte, da die „Verankerung der Stationsbezeichnung in allen Systemen der Bahn sowie den gesamten Planwerken des Projektes“ geändert werden müsse.

Im städtischen Verkehrs- und Tiefbauamt rechnet Sprecher Christoph Bock derweil nicht mit horrenden finanziellen Belastungen durch die Umbenennung. „Wenn jetzt alles schon fertig wäre, würden die Kosten sicher extrem ausfallen, aber in diesem frühen Stadium des Baus erwarte ich keine hohen Summen“, mutmaßt Bock.

Grundsätzlich seien die Betreiber von anliegenden Unternehmen sowie die Anwohner für die Folgen der Umbenennung verantwortlich. Das betrifft hauptsächlich Adressänderungen und neue Briefköpfe. Die Beschilderung des Platzes würde die Stadt übernehmen. „Neue Straßenschilder kosten 170 Euro, das ist also nicht die große Belastung“, sagt Bock.

Ob die LVB die Kosten für die Neubeschilderung der Straßenbahnhaltestelle am Leuschner-Platz und die Umprogrammierung der Straßenbahnen bei der Stadt einholen kann, müsse erst geprüft werden. „Da muss das Kleingedruckte im Vertragswerk zwischen Stadt und LVB durchsucht werden, wer solche Kosten tragen muss“, erklärt der Amtssprecher. 

Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr