Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bahnhof Knauthain begrüßt Reisende seit Montag mit neu gestaltetem Umfeld
Leipzig Lokales Bahnhof Knauthain begrüßt Reisende seit Montag mit neu gestaltetem Umfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 31.05.2010
Torsten Hasler, Dirk Sikora, Edeltraut Höfer und Bernd Irrgang vor dem Bahnhof Knauthain. Quelle: André Kempner
Anzeige

Der ebenfalls anwesende Geschäftsführer der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), Ronald Juhrs, betonte den Nutzen für die Anwohner. Leute, die von Bahn auf Bus und umgekehrt umsteigen, hätten nun deutlich bessere Bedingungen. Das Gleiche gelte für Fußgänger und Radfahrer.

Für rund 4,5 Millionen Euro wurden der Bahnhofsvorplatz saniert, ein Parkplatz mit Zu- und Abfahrtsmöglichkeit von der Dieskaustraße gebaut sowie eine Buswendeschleife angelegt. Das Areal erhielt darüber hinaus eine neue Beleuchtung. Straßenbahngleise und Fahrleitungen zwischen Seumestraße und Gleitsmannstraße wurden erneuert, 70 neue Bäume gepflanzt.

Die Kosten für die Maßnahme teilen sich die Stadt, der Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig, die LVB und der Freistaat Sachsen.

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

das ist nichts Alltägliches. Umso größer ist die Freude bei den Kindern der Christoph-Arnold-Grundschule in Engelsdorf. Denn in deren Aula gastieren am Dienstag und am Mittwoch ein Ensemble der Oper und das Gewandhausorchester mit „Pagageno und die Zauberflöte".

31.05.2010

Die Flugzeug-Kapitäne müssen üben, die Flieger-Fans dürfen staunen: Das größte Passagierflugzeug der Welt steuert am Dienstag den Flughafen Leipzig/Halle an.

31.05.2010

Eine Geisterfahrt auf der Autobahn 14 bei Leipzig endete in der Nacht zu Sonntag tödlich. Bei einem schweren Unfall zwischen dem Dreieck Parthenaue und Kleinpösna kamen zwei Personen ums Leben, zwei weitere Personen wurden schwerstverletzt.

30.05.2010
Anzeige