Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bahntrasse nach Probstheida: Medizincampus will sie so schnell wie möglich haben

Bahntrasse nach Probstheida: Medizincampus will sie so schnell wie möglich haben

Überraschende Entwicklung bei den Planungen für den Straßenbahnausbau in Probstheida: Geschäftsführung, Patienten und Mitarbeiter des Probstheidaer Medizin-Campus' machen sich dafür stark, die umstrittene Straßenbahnanbindung so schnell wie möglich zu bauen.

Voriger Artikel
So packen wir das: Die Dannemanns stemmen in ihrer Weiber-WG das Leben weitgehend allein
Nächster Artikel
AfD-Kreisverband Leipzig gegründet - Uwe Wurlitzer übernimmt Vorsitz

Das Herzzentrum der Universität Leipzig in Probstheida. (Archivbild)

Quelle: Andr Kempner

Viele Anwohner sehen das Vorhaben weiter kritisch.

Das Stadtplanungsamt hatte am Donnerstagabend in die Aula des Humboldt-Gymnasiums eingeladen, um die mittlerweile neun untersuchten Trassenverläufe zu erläutern und die Meinung der Leipziger zu erfahren. Hunderte nahmen die Einladung an - die Aula des Gymnasiums war bis auf den letzten Platz gefüllt, sogar im Gang drängten sich Besucher. Alle erlebten mit, wie Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) betonte, dass bis zum Bau der neuen Straßenbahntrasse noch viele Jahre vergehen würden, dann aber von einem ranghohen Vertreter des Medizin-Campus' korrigiert wurde: "Wir haben nicht zehn Jahre Zeit, über eine Verbesserung zu reden", stellte Martin Jonas, Geschäftsführer der Herzzentrums, klar. "Aus meiner Sicht ist der Bedarf jetzt schon gegeben. Die heutige Anbindung ist indiskutabel." Derzeit würden jährlich 165 000 Patienten die medizinischen Einrichtungen auf dem Campus-Gelände nutzen; für sie und die 2500 Beschäftigten gebe es lediglich 1100 Autostellplätze. "Wir sind wirtschaftlich ein sehr, sehr gesunder Standort", betonte Jonas und deshalb sei auch davon auszugehen, dass nach einem Eigentümerwechsel der Ausbau der medizinischen Einrichtungen fortgesetzt wird.

In der Diskussion erhielt Jonas von Angehörigen der Patienten und von Beschäftigten der Kliniken Rückenstärkung. Der Campus, zu dem neben dem Herzzentrum das Parkkrankenhaus und die Soteria-Klinik gehören, sei "für ganz Leipzig" wichtig und deshalb dürfe die Entscheidung über die Straßenanbindung nicht allein von den Probstheidaern getroffen werden. Gebraucht werde eine Direktverbindung von der Leipziger Innenstadt zum Klinikum - ohne Umsteigen. Gleichzeitig wurde ein ganzheitliches Verkehrskonzept gefordert: Neben der Straßenbahnstrecke seien ebenso Verbesserungen für Autofahrer notwendig. Auch ein Schnellradweg von der City zum Campus wurde gefordert.

Anwohner aus Probstheida forderten dagegen, statt der Straßenbahnen moderne Busse einzusetzen. Angeregt wurde der Aufbau einer Elektrobusflotte und die Einrichtung eines Testgebiets in Probstheida. Wieder andere ermahnten die Stadtplaner, bei der Bewertung der Straßenbahn-Varianten die Belange der Natur nicht über die der Menschen zu stellen. Gleichzeitig wurde eine zügige Entscheidung gefordert, um Investitionssicherheit zu schaffen.

Die aktuellen Trassen-Varianten sind im Internet unter www.leipzig.de zu finden. Eine Ausstellung mit den Varianten ist von Montag bis zum 8. November in der fünften Etage des Neuen Rathauses zu sehen: Zeitgleich sollen die Pläne auch auf dem Campus ausgestellt werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.10.2013

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr