Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Band-Probenräume: Leipziger Stadtrat lehnt Linke-Antrag auf stärkere Unterstützung ab
Leipzig Lokales Band-Probenräume: Leipziger Stadtrat lehnt Linke-Antrag auf stärkere Unterstützung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 22.11.2012
Mit dem Verein Bandcommunity wurde das Bandhaus in der Saarländer Straße realisiert. Trotzdem fehlen Proberäume in Leipzig. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

Die Verwaltung betonte in ihrem Standpunkt, dass gemeinsam mit dem Projekt Bandcommunity e.V. alles für die Verbesserung der Situation getan werde.

"Rund 1000 junge Musikerinnen und Musiker sind betroffen. Wir empfinden den Mangel an Proberäumen immer noch als drastisch", so Juliane Nagel zum Antrag der Linken. Ihre Fraktion forderte außerdem, dass bei der Entwicklung der Agra ebenfalls Probemöglichkeiten für Nachwuchs- und Amateurbands berücksichtigt werden sollten. Seit 2011 seien rund 20 Proberäume in Reudnitz, 20 Räume auf der Agra, weitere in der Pittlerstraße wegen mangelnden Brandschutzes und im Hupfeld-Center in Böhlitz-Ehrenberg weggefallen.

Die Fraktion Die Grünen folgte dem Antrag der Linken nicht, erklärten dies mit dem bestehenden Engagement des Kulturdezernats. Die Verwaltung legt in ihrem Standpunkt dar, dass mit dem Bandcommunity e.V. das Bandhaus in der Saarländer Straße realisiert worden sei: Hier stünden 31 Proberäume für 40 Bands zur Verfügung. Auf dem agra-Gelände zählt die Stadt im DAHG-Gebäude Proberäume für weitere zehn Bands. Das Kulturdezernat weist auch auf einen flexibel nutzbaren Raum im soziokulturellen Zentrum  "Villa" hin sowie auf einen Frauenband-Proberaum im Conne Island.

Da durch die Kündigung von Atelierräumen in der Erich-Zeigner-Allee 64 Ende 2012 auch rund 120 bildende Künstler vom Raummangel für Kreative betroffen sind, will die Stadt als Moderator der Szene-Akteure und Vermittler neuer Räume die Suche bündeln: Der Bund Bildender Künstler e.V. (BBKL) habe sich als Zischenvermieter, Verwalter und Ansprechpartner für Künstler angeboten - auch für betroffene Bands.

"Man muss prüfen, ob gemeinsame Atelier- und Bandhäuser überhaupt sinnvoll sind", sagte Juliane Nagel am Rande der Ratsversammlung gegenüber LVZ-Online. Die Ansprüche der bildenden Künstler und Musiker an die Räume seien unterschiedlich. Außerdem seien für Band- und Künstlerhäuser wieder Trägervereine notwendig. "Wir brauchen auch noch weitere, unkomplizierte Lösungen für die Nachwuchsbands", sagte sie.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 69. Weltkongress der Wirtschaftsjunioren findet 2014 in Leipzig statt. Wie der Dachverband, die Junior Chamber International (JCI), am Mittwoch im taiwanesischen Taipeh bekannt gab, erhielt die Messestadt den Zuschlag und wird deshalb in zwei Jahren rund 5000 junge Unternehmer aus der ganzen Welt zum gemeinsamen Austausch beherbergen.

21.11.2012

Die traditionelle

Eröffnung des Leipziger Weihnachtsmarktes

durch Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) ist für den 27. November um 17 Uhr geplant.Am 1. Dezember, gegen 11 Uhr, treffen der

Weihnachtsmann und seine Schneeflöckchen mit dem Sonderzu

g auf dem Hauptbahnhof, Bahnsteig 23, ein.

20.11.2012