Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bauarbeiten am Thomaskirchhof dauern drei Wochen länger
Leipzig Lokales Bauarbeiten am Thomaskirchhof dauern drei Wochen länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 08.10.2018
Leipzig

Die Zufahrt vom Dittrichring zum Thomaskirchhof und zum Markt bleibt deutlich länger gesperrt als geplant. Auf LVZ-Anfrage bestätigte die stadteigene Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV), dass die ursprünglich am 12. Oktober geplante Verkehrsfreigabe nicht mehr zu halten sei. Die Bauzeit verlängere sich um rund drei Wochen. Jetzt wird der 9. November als neuer Freigabetermin anvisiert. Die Buslinie 89 muss bis dahin weiter eine Umleitung fahren, derweil Autofahrer über den oberen Dittrichring touren müssen. Begründet wird die längere Bauzeit mit zusätzlichen Bauleistungen am Ring und Hygieneproblemen. So soll das Gesundheitsamt für eine neu verlegte Trinkwasserleitung zunächst keine Hygienefreigabe erteilt haben, sondern erst nach einer erneuten Probe-Entnahme.

Die LVV weist Vorwürfe von Anwohnern zurück, nach denen die Arbeiten zum Stillstand gekommen sein sollen. „An den verschiedenen Stellen der Baumaßnahme wurde jederzeit gearbeitet“, stellte Sprecher Marc Backhaus klar. „Die Arbeiten am Thomaskirchhof wurden für eine Woche unterbrochen, um dafür in der Gottschedstraße weiterzuarbeiten. Hier kam es ebenfalls zu einer Unterbrechung der Arbeiten auf Grund des Asphalteinbaus und der Neuverlegung der Induktionsschleifen. Anschließend wurden die Arbeiten auf der Seite Thomaskirchhof wieder aufgenommen. Die Baustelle war einmal drei Tage nicht besetzt, da wir auf eine Materiallieferung gewartet haben.“

Derzeit wird an der Fertigstellung eines Regenüberlaufbauwerks gearbeitet. Da-nach wird eine Interimsentwässerungsleitung rückgebaut und verfüllt. In dieser Wochen ist innerhalb des Thomaskirchhofs mit einer Einengung zu rechnen, da dort eine neu verlegte Trinkwasserleitung eingebunden wird.

Von Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Großer Abverkauf“ und „Alles muss raus“: Mit großen Plakaten weist Karstadt gerade überall auf den voraussichtlichen Anfang vom Ende des Warenhauses in der Leipziger City hin. Rund 400 Mitarbeiter erhielten Ende August die Kündigung – einige wehren sich mit Klagen am Arbeitsgericht. Die Prozesswelle rollt an.

08.10.2018

Bei den Briefmarken wird zwischen postfrisch und abgestempelt unterschieden, bei den Sneakern zwischen getragen und ungetragen. Auf der Summit29 im Leipziger Werk 2 gab’s etliche Prachtexemplare zu bewundern – und für teilweise sehr, sehr viel Geld zu kaufen.

09.10.2018

Modellbau-Landschaften, Brettspiele, kreative Ideen: Die Ausstellung Modell-Hobby-Spiel zieht zahlreiche Besucher nach Leipzig. Für viele ist das Hobbyparadies eine willkommene Abwechslung vom Alltag.

08.10.2018