Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bauarbeiten am Zugang zur Notaufnahme
Leipzig Lokales Bauarbeiten am Zugang zur Notaufnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 22.10.2018
Quelle: Stefan Straube
Leipzig

In den kommenden Tagen kommt es am Leipziger Uniklinikum im Bereich der Interimszufahrt für Rettungsdienste zu Verkehrseinschränkungen. Das teilt die Klinik mit. Es werden Baumaßnahmen am Dach durchgeführt. Daher wird der Bereich um die Zufahrt an der Paul-List-Straße für den öffentlichen Verkehr und für Fußgänger komplett gesperrt.

Für Rettungs- und Notarztfahrzeuge werden die Arbeiten aber jeweils unterbrochen, so dass Notfallpatienten weiterhin auf gewohntem Weg in die Notaufnahme gebracht werden können. Die Patientenversorgung bleibt also rund um die Uhr gewährleistet. Fußläufige Akut- und Notfallpatienten können die Notfallaufnahme nur über den Haupteingang in Haus vier (Liebigstraße 20) erreichen.

Grund für den Umbau ist die Aufstockung der Liegendeinfahrt, um weitere Bettenkapazitäten am Universitätsklinikum zu schaffen. Seit Ende Mai laufen die Bauarbeiten, der gesamte Umbau ist voraussichtlich Ende 2019 abgeschlossen.

soa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die linke Sammlungsbewegung #aufstehen hat für den 3. November eine Friedensdemonstration auf dem Leipziger Augustusplatz angemeldet. Die Kundgebung richtet sich gegen die Erhöhung der deutschen Verteidigungsausgaben und die aktuelle NATO-Politik.

22.10.2018
Kultur „Leben.Lieben.Leipzig“ - Leipzig bekommt seine erste Daily-Soap

Am 12. November geht „Leben.Lieben.Leipzig“ auf Sendung, Leipzigs erste Seifenoper rund um den turbulenten Alltag von Yvonne und ihren Freunden. Insgesamt gibt es 15 Folgen.

23.10.2018

Die Leipziger SPD fordert von der Stadtverwaltung ein klares Zeichen für ein Kulturzentrum im wachsenden Ostteil der Stadt. Dafür sollen finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt werden.

22.10.2018