Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bauernbrücke zum Leipziger Auensee wird noch 2018 ersetzt
Leipzig Lokales Bauernbrücke zum Leipziger Auensee wird noch 2018 ersetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 16.05.2018
Die Bauernbrücke in Wahren am Leipziger Auensee ist gesperrt und muss ersetzt werden. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Noch in diesem Jahr soll die gesperrte Bauernbrücke am Auensee durch eine Aluminiumkonstruktion ersetzt werden. Das teilte die Stadt Leipzig am Mittwoch mit. Im Sommer müssen Radfahrer und Fußgänger aber auf die Verbindung zwischen Wahren und See verzichten.

Seit rund einem halben Jahr ist die bisherige Holzkonstruktion aus dem Jahr 1995 dicht. Sie kann wegen Pilzbefall nicht mehr genutzt werden. Jetzt soll es schnell gehen: Aus Sicherheitsgründen will die Stadt die Brücke bis Ende Mai demontieren lassen.

Alubrücke für 400.000 Euro

Im August beginnen die Vorbereitungen für den neuen Überweg zwischen der Straße „Am Hirtenhaus“ und dem östlichen Ufer des Auensees. Zuerst muss eine Auflagenbank für die neue Alu-Brücke geschaffen werden, so die Stadt weiter. Wegen des Naturschutzes können die eigentlichen Bauarbeiten dann erst im Oktober beginnen.

Rund 400.000 Euro investiert die Kommune in den neuen Steg, der rund 15 bis 20 Prozent leichter sein soll als die alte Brücke aus Brettschichtenholz. Die Stadt geht davon aus, dass das Alu-Konstrukt auch widerstandsfähiger sein wird. Bis Ende Dezember will das Baudezernat die Arbeiten abschließen – und damit rund drei Monate eher als ursprünglich geplant.

Kein Provisorium

Ein Ersatzbau für die Sommermonate 2018, wie vom Stadtbezirksbeirat Nordwest gefordert, ist vom Tisch. Die Verwaltung führte in einer Stellungnahme für den Stadtrat ins Feld, dass ein Provisorium zu aufwendig sei. Planungen und die Berücksichtigung von Naturschutzbelangen machten aus Sicht des Baudezernats eine kurzfristige Umsetzung unmöglich.

Wer in diesem Sommer also aus Wahren per Pedes oder Rad zum Auensee möchte, muss den Bogen über die Rittergutsstraße in Kauf nehmen. Ein Fußweg biegt von dort in Richtung Parkeisenbahn-Station ab.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorschulkinder, die täglich Smartphone oder Computer nutzen, leiden ein Jahr später häufiger unter Hyperaktivität und Unaufmerksamkeit. Das ist das Ergebnis einer LIFE Child-Studie der Universität Leipzig.

16.05.2018

Dresden ist zwar immer noch Sachsens Touristenmekka – allerdings holt Leipzig nach und nach auf.

16.05.2018

Affenhitze macht auch Schimpansen zu schaffen. Forscher des Leipziger Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie fanden heraus, warum Schimpansen unter Hitze-Stress leiden.

16.05.2018
Anzeige