Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baulärm am Karfreitag nervt Anwohner in Leipzig-Thekla
Leipzig Lokales Baulärm am Karfreitag nervt Anwohner in Leipzig-Thekla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 26.03.2016
Rammarbeiten für Fundamente am S-Bahnhof-Thekla nerven die Anwohner.   Quelle: Holger Baumgärtner
Anzeige
Leipzig

 Von wegen stiller Feiertag: Baulärm schreckte am Karfreitag die Anwohner in Leipzig-Thekla auf. So mancher wollte der Sache nachgehen, wurde am S-Bahn-Haltepunkt fündig: In diesem Bereich finden über die Ostertage Rammarbeiten für die Fundamente neuer Oberleitungsmasten statt, und zwar von morgens bis abends. Die Deutsche Bahn bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.

Wie die Bahn bereits am Dienstag ankündigte, seien Lärmbelästigungen am Karfreitag von 0-19 Uhr, am Samstag von 7-19 Uhr, Ostersonntag 6-20 Uhr und Ostermontag 6-20 Uhr unvermeidlich. „Wir hören den Lärm noch in einem Kilometer Entfernung“, so ein Anwohner gegenüber LVZ.de. Unter den Theklaern herrsche großer Unmut. Unweit der Haltestelle erheben sich mehrgeschossige Wohnblöcke an der Theklaer Straße. In den Innenhöfen entstehe ein nervendes Echo durch die Bauarbeiten, schildern Betroffene.

Zur Galerie
Baulärm an den Osterfeiertagen verärgert Anwohner in Thekla: Mit schwerem Gerät hat die Deutsche Bahn am Karfreitag die Arbeiten für ein 45-Millionen-Euro-Projekt gestartet. Bis Ostermontag darf von früh morgens bis zum Abend gearbeitet weren. Das Unternehmen entschuldigte für die Unannehmlichkeiten. Foto: Holger Baumgärtner

Bei den Bauarbeiten geht es um ein 45-Millionen-Euro-Projekt der Deutschen Bahn im Norden Leipzigs. Das Getöse an den Feiertagen kündigt die Neugestaltung der Gleisanlagen Westkopf des Bahnhofs Thekla an. Dadurch soll die S-Bahn Mitteldeutschland künftig schneller zwischen Leipzig-Nord und dem Bayrischen Bahnhof verkehren können. Auch zwischen Leipzig und Eilenburg will die Bahn Fahrzeit einsparen.

Bis zum August werden deshalb neue Masten für die Oberleitungen gebaut, Bauweichen installiert und der Bahndamm erneuert. Bis zum November 2019 sollen die Gleisanlagen erneuert und die Stationen Leipzig-Thekla und Leipzig-Mockau Süd neu gebaut werden. Außerdem entstehen Ersatzneubauten für die Eisenbahnüberquerungen Mockauer Straße, Beuthstraße, Parthe und Theklaer Straße.

Beschwerden über den Lärm hätten die Bahn noch nicht erreicht, so eine Sprecherin in Berlin am Samstag gegenüber LVZ.de.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Richard Wagner ist der Fokus auf Bayreuth gerichtet. Die erste Lebenshälfte des späteren Musikgenies ist aber eng mit Leipzig und weiteren 18 Orten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verknüpft. Die wollen die Region bekannter machen sowie Leipzig als Wagnerzentrum Mitteldeutschlands etablieren.

26.03.2016
Lokales Kim, Laura, Jasmin und Sophie - Leipzigs Vierlinge feiern Ostern

Kim, Jasmin, Sophie und Laura, die eineiigen Leipziger Vierlinge, freuen sich auf das Osterfest. Die vierjährigen Schwestern, die mit Bruder Lucas (9) und ihren Eltern inzwischen in Beucha bei Leipzig wohnen, sind einmalig in Deutschland.

27.03.2018

Die Sponsoren für das Public Viewing in Leipzig zur EM 2016 fehlen. Der Veranstalter startet jetzt einen Hilferuf, um das geplante Fanfest auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz zu ermöglichen.   

25.03.2016
Anzeige