Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baupläne für neues Wohnviertel an der Olbrichtstraße in Möckern werden konkret
Leipzig Lokales Baupläne für neues Wohnviertel an der Olbrichtstraße in Möckern werden konkret
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 22.06.2016
Auf dem Gelände der alten Heeresbäckerei sollen 410 Wohnungen entstehen. (Archivbild) Quelle: GRK
Anzeige
Leipzig

Schon seit 2009 werden die Pläne zur Bebauung des ehemaligen Kasernengeländes in Möckern geprüft, nun werden sie konkret. Im August wollen Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) den Vorschlag in den Stadtrat einbringen. Zwei Unternehmen wollen auf dem Gelände der ehemaligen General-Olbricht-Kaserne insgesamt 660 neue Wohnungen bauen, dafür sind zwei Bebauungspläne vorgesehen, einer über 5,8 Hektar und einer über 3,6 Hektar.

Laut Stadt Leipzig soll auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Olbrichtstraße „ein verkehrsberuhigtes, energetisch optimal ausgerichtetes Wohngebiet mit viel Grün“ entstehen. Die historische Baustruktur und die denkmalgeschützten Gebäudebestände sollen erhalten bleiben. Geplant seien Einfamilienhäuser und mehrgeschossige Mietshäuser mit Wohnungsgrößen, die für Familien geeignet sind.

Pläne für Werk Motor und Heeresbäckerei

Die Tauchaer K&P Firmengruppe möchte auf dem sogenannten „Werk Motor“-Areal 260 Wohneinheiten schaffen. Dort hatten erst die Reichswehr und später die Rote Armee ihren Fuhrpark untergebracht, bald sollen dort Familien einziehen.

Auf dem Gelände der alten Heeresbäckerei sollen sogar 410 Wohnungen entstehen, dort investiert die Leipziger GRK Holding, einer der größten Altbausanierer der Stadt. Schon mehrere Male hatte es in dem alten Gebäude auf dem Areal gebrannt, zuletzt Anfang Juni.

Städtebaulich werden beide Areale gemeinsam betrachtet, wegen der unterschiedlichen Eigentumsverhältnisse gibt es aber jeweils eigenständige Planungen. 2009 waren die Bebauungspläne aus dem Plan zum „Energiepark Leipzig-Möckern“ entstanden, das Gelände seitdem auf die Eignung als Wohnbaufläche geprüft worden.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Höfe am Brühl in Leipzig haben im vergangenen Jahr mehr als 13 Millionen Besucher gezählt - und sich damit gegenüber dem Vorjahr um über zehn Prozent gesteigert. Im ersten Stock wurden jetzt neue Lounge-Bereiche eingerichtet. Auch ein neues spektakuläres Lichtkonzept ist in Planung.

22.06.2016

Unterstützung für die weitere Sanierung des Leipziger Völkerschlachtdenkmals: Der Bund hat jetzt 200.000 Euro aus Denkmalschutzmitteln freigegeben. Auch 15 weitere Projekte in Sachsen werden gefördert.

Die Sommerferien beginnen und die Leipziger Verkehrsbetriebe starten zahlreiche Bauvorhaben. „In der Ferienzeit hält sich die Anzahl unserer betroffenen Fahrgäste in Grenzen“, begründete dies am Mittwoch Matthias Lietze von den LVB. Neben Fahrgästen müssen auch Autofahrer mit Einschränkungen rechnen.

22.06.2016
Anzeige