Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baustellen-Herbst in Leipzig: Ab Montag Sperrungen am Bahnhof und Felsenkeller
Leipzig Lokales Baustellen-Herbst in Leipzig: Ab Montag Sperrungen am Bahnhof und Felsenkeller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 02.10.2013
Bereits Anfang September fuhren vor dem Hauptbahnhof Bagger auf. Ab kommenden Montag geht die Sanierung weiter. (Archivfoto) Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Mittwoch bekannt gaben, wird ab 7. Oktober erneut vor dem Leipziger Hauptbahnhof, als auch am Felsenkeller ausgebessert. Zweiwöchige Umleitungen auf Bus- und Bahnlinien sowie Behinderungen auf der Straße sind die Folge. Zudem startet das Unternehmen in den Herbstferien noch die Umgestaltung am Bayrischen Platz, die Instandsetzungen am Westplatz und auf der Wurzener Straße sowie die Sanierung der Gleise in der Waldstraße.

Größtes der genannten Projekte ist der zuletzt 2005 erneuerte Haltestellenbereich am Leipziger Hauptbahnhof. Ab kommenden Montag werden hier für gut 1,4 Millionen Euro die bereits Anfang September begonnenen Arbeiten an lockeren Schienen, der Gleiskurve zur Kurt-Schumacher-Straße und verschlissenen Fugen wieder aufgenommen. Eberhart Nickel, Technik-Chef bei den LVB, sprach von hohen Belastungen, die den Gleisen in den vergangenen acht Jahren zugesetzt hätten. „Es gab bei der damaligen Bauausführung aber auch Qualitätsmängel“, sagte Nickel. Die damals beteiligten Baufirmen konnten immerhin dazu bewegt werden, „bestimmte Dinge, die nicht ganz sauber gelaufen sind, auf eigene Kosten zu erstatten“, so der Technik-Chef weiter.

Umleitungsgewirr zwischen Leipziger Westen und Stadtzentrum

Für den Verkehr in Leipzig bedeutet die Schlamperei unter anderem: schon wieder Umleitungen und Staugefahr. Während der gesamten Bauzeit bis zum 25. Oktober werden die Straßen am Hauptbahnhof auf jeweils eine Spur reduziert. Autofahrer sollten die Nadelöhre nach Möglichkeit weiträumig umfahren, Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs deutlich mehr Zeit einplanen, mahnte Umleitungskoordinator Matthias Lietze. Zwischen 7. und 18. Oktober fahren etwa die Linien 1, 3, 10, 11, 14 und 16 nicht bis zur zentralen Haltestelle am Hauptbahnhof, werden stattdessen über den westlichen Innenstadtring vorbeigeleitet. Die Buslinien 72, 73 und 89 halten in der Goethestraße, ihre Sammelstelle für Nachtbusse verlegt die LVB an den Goerdelerring. Weil zwei der Gleise befahrbar bleiben, steuern zumindest die Linien 4, 7, 12 und 15 weiter den Bahnhofsvorplatz an.

Bevor es wieder Winter am Felsenkeller wird, soll die Kreuzung zwischen Karl-Heine-Straße und Zschocherscher Straße erneuert sein. (Archivfoto) Quelle: André Kempner

Verschärft wird das Umleitungsgewirr noch durch die ebenfalls beginnenden Bauarbeiten am Felsenkeller in Leipzig-Plagwitz. „Hier sind die Gleise mehr als zwanzig Jahre alt und deshalb dringend reparaturbedürftig“, sagte Technik-Chef Nickel. Vom 7. bis zum 26. Oktober werde deshalb der Kreuzungsbereich zwischen Karl-Heine- und Zschocherscher Straße für etwa 220.000 Euro von den LVB-Arbeitern instandgesetzt. Das trifft vor allem Nutzer der Straßenbahnlinien 3 und 14 sowie des 74er Busses, die alternative Routen benutzen müssen. Für Autofahrer geht es zwar mühsam, aber machbar via Gießer- und Endersstraße und Erich-Zeigner-Allee in Richtung Westen und Südwesten.

Weitere Baustellen in den Startlöchern

Mit Blick auf die Erfahrungen mit Extrem-Baustellen in der Vergangenheit hoffen die LVB-Macher, dass trotz verquerer Verkehrssituation ab kommendem Montag das große Chaos ausbleibt. „Es wird aber sicher ein paar Tage dauern, bis jeder die Veränderungen wahrgenommen hat“, so Eberhart Nickel. Ein Aufschub sei angesichts von Citytunnel-Eröffnung im Dezember und nahendem Winter ohnehin nicht möglich.

Das treffe auch auf die anschließenden Baustellen-Eröffnungen zu. Am Bayrischen Platz werde mit Beginn der Herbstferien die Straßenbahnhaltestelle an den unterirdischen S-Bahn-Halt herangerückt, am Westplatz und in der Waldstraße bessert das Unternehmen zur gleichen Zeit marode Schienen aus. Ab 19. Oktober startet zudem das Großbauvorhaben auf der Wurzener Straße. Für insgesamt 3,3 Millionen Euro werden hier zwischen Dresdner und Torgauer Straße Straßendecke und Schienenweg saniert.

Weitere Infos zu den Baustellen: PDF-Flyer der LVB zum Download (976 kb)

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Premierenstimmung im Leipziger Citytunnel: Am späten Dienstagabend ist die erste S-Bahn erfolgreich durch die wohl prominentesten Röhren der Messestadt gefahren.

02.10.2013

Es wäre ihr egal gewesen, wenn das Opfer einer Gewaltorgie stirbt. Das gab Franziska S. bei der Polizei zu Protokoll. "Ich war naiv und dumm", sagte die Leipzigerin (21) nun am Dienstag am Amtsgericht.

01.10.2013

Kurzerhand kam gestern im Café der Hauptbahnhofs-Buchhandlung Ludwig zwischen Kalendern und Kuchentheke ein Kreuz auf den Tisch, versammelten sich zig Gäste und Leipzigs Geistlichkeit von Evangelisch bis Katholisch, um in diesem Rahmen einen festlichen Geburtstags-Gottesdienst abzuhalten.

19.05.2015
Anzeige