Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Baustellen: Nervenprobe auf Leipzigs Straßen
Leipzig Lokales Baustellen: Nervenprobe auf Leipzigs Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 15.11.2017
Die Baustelle an der Kreuzung Weißenfelser Straße mit der Alten Straße. bis zum 30. Dezember werden hier Leitungen für Fernwärme verlegt. Die Alte Straße ist zwischen der Weißenfelser Straße und der Ernst-Mey-Straße seit Mai gesperrt.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Mindestens 70 Baustellen in der Stadt Leipzig fordern derzeit viel Geduld von allen Verkehrsteilnehmern. Besonders Autofahrer stehen häufig im Stau, müssen Vollsperrungen umfahren. Nicht nur zu den Stoßzeiten drängeln sich Bahn, Autos und Radfahrer dicht an dicht durch Jahnallee und Marschnerstraße. Sie stehen in der Delitzscher Straße oder tasten sich durch die Dresdner Straße.

Trotz der zahlreichen Baustellen und Staus gebe es derzeit nicht mehr Unfälle auf Leipzigs Straßen, sagt Polizeisprecher Alexander Bertram. „Im Herbst gibt es generell mehr Unfälle, das liegt an der anderen Witterung.“ Glätte, Dunkelheit und Laub seien aber hauptsächlich für die Unfälle verantwortlich.

Brückenarbeiten sorgen für weite Umleitungen

Brückensanierungen oder -neubauten sind langwierige Projekte. Das merken auch Autofahrer, welche die Berliner Brücke, die Landsberger Brücke, drei Überführungen am Pfingstanger, die Bahnbrücke in der Essener Straße, den Goethesteig und eine Bahnüberführung in der Mockauer Straße umfahren müssen.

Neue Fernwärmeanschlüsse sorgen vor allem im Westen für Umleitungen: beispielsweise in der Naumburger Straße, der Nonnenstraße, der Güntherstraße zwischen William-Zipperer- und Georg-Schwarz-Straße, der Erich-Zeigner-Allee und an der Weißenfelser Straße. Bis zum Jahresende sollen die Leitungen verlegt und die Baustellen abgeschlossen sein.

Vollsperrungen wegen Gleisarbeiten

Kurz vor dem Wintereinbruch sollen außerdem noch einige Gleisarbeiten fertiggestellt werden. Bis zum 1. Dezember ist darum noch die Eisenbahnstraße zwischen Hermann-Liebmann-Straße und Torgauer Platz gesperrt. Auch die Philipp-Rosenthal-Straße ist nicht befahrbar, der Verkehr wird umgeleitet.

Schritt für Schritt nähert sich immerhin die Großbaustelle auf der Prager Straße dem Ende: Die Gleisbauarbeiten sollen am Mittwoch fertiggestellt werden, heißt es aus dem Verkehrsamt der Stadt. Die anderen Baustellen auf der Magistrale im Leipziger Osten werden wohl noch bis zum 29. November für Behinderungen sorgen.

Grund für den derzeitigen Dauerstau in der Jahnallee ist eine Umleitung des Verkehrs aus der Marschnerstraße durch die westliche Ausfallstraße. Doch es gibt Hoffnung: Diese Baustelle soll am Freitag beendet werden, heißt es vom Verkehrsamt.

Weitere Baustellen in Leipzig geplant

Allerdings beginnt am Mittwoch dann die Sperrung der Straße des 18. Oktobers zwischen Johannisallee und Bayrischem Platz, auch hier wegen Gleisarbeiten. Hier soll bis zum 27. November gebaut werden.

Auch etwas weiter nördlich könnte ab kommender Woche der Verkehr zäh fließen: Zwischen 9 und 14.30 Uhr gibt es im Gerichtsweg eine Fahrbahn weniger in Richtung Dresdner Straße.

Ab dem 30. November ist zudem die Dieskaustraße zwischen Wigandstraße und Hirzelstraße gesperrt, da auch dort an den Gleisen gearbeitet wird.

Wo und vor allem wie lange noch gebaggert und geteert wird, zeigt die interaktive Karte. Die roten Baustellensymbole stehen für Vollsperrungen, bei den grünen Symbolen muss mit Behinderungen gerechnet werden. Die violetten Baustellensymbole stehen für künftige Straßenarbeiten.

Von Theresa Held

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 2000 Unterschriften hat das Bündnis „Leipzig kohlefrei“ für einen Kohleausstieg der Kommune ab 2018 gesammelt. Am Mittwoch übergab die Initiative die Petition an Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

15.11.2017

Im Leipziger Südosten ist in der Nacht zum Mittwoch ein Übergabepunkt des Netzanbieters Vodafone von Unbekannten zerstört worden. 200 Haushalte müssen deshalb auf Fernsehen und Internet verzichten.

15.11.2017
Lokales Städtebauliche Reservefläche - Neues Konzept für Agra-Areal in Leipzig

Die Stadt hat das Agra-Areal in Leipzig-Dölitz als „städtebauliche Reservefläche“ eingestuft. Die Stadt will 3,3 Millionen Euro in Veranstaltungshallen und Wegebau investieren, um die Veranstaltungshallen bis 2030 nutzen zu können.

18.11.2017
Anzeige