Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Beflügeltes Leipzig: Europas größte Rassegeflügelschau zu Gast
Leipzig Lokales Beflügeltes Leipzig: Europas größte Rassegeflügelschau zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 03.12.2009
Ein Hahn der Rasse "Silberfarbiger Italiener" wird von Züchter Manfred Tautenhahn (hinten rechts) präsentiert. Quelle: André Kempner
Leipzig

  4.000 Aussteller aus Deutschland, Norwegen, Dänemark, Polen, der Tschechischen Republik, Slowakei, Italien, Frankreich und Luxemburg stellen ihre Zuchterfolge den Preisrichtern und Besuchern vor. Auf den etwa 45.000 Quadratmetern sind Hühner, Tauben, Gänse, Enten, Kanarienvögel und so manche Exoten zu sehen - von A wie Andalusier bis Z wie Zwerghamburger.

Die Tiere werden von etwa 500 Preisrichtern danach bewertet, inwieweit sie dem europäischen Rassestandard entsprechen. Den Besten in jeder Tiergruppe wird am Sonntagvormittag der Titel eines Champions verliehen. Ebenfalls am Sonntag (11 Uhr) stellen 20 deutsche Spitzenzüchter eines ihrer Zuchtpaare für die Versteigerung zugunsten der Kinderkrebshilfe zur Verfügung. Daran können sich alle Besucher beteiligen, die die Tiere angemessen unterbringen können. "Das Gros unserer Besucher sind Hobby-Züchter und ich hoffe daher auf ein starkes Interesse an dieser Aktion", sagte Lothar Heinrich, erster Vorsitzender des Leipziger Rassegeflügelzüchtervereins 1869. Dieser ist zum 113. Mal Veranstalter der Ausstellung.

Die Eckdaten der Lipsia, Europas größter Schau für Rassegeflügel, sind imposant: Insgesamt 38.500 Tiere bevölkern die Hallen 2, 4 und 5 des Leipziger Messegeländes von Freitag bis Sonntag.  4.000 Aussteller aus Deutschland, Norwegen, Dänemark, Polen, der Tschechischen Republik, Slowakei, Italien, Frankreich und Luxemburg stellen ihre Zuchterfolge den Preisrichtern und Besuchern vor. Auf den etwa 45.000 Quadratmetern sind Hühner, Tauben, Gänse, Enten, Kanarienvögel und so manche Exoten zu sehen.

Unter den zahlreichen Arten sind auch einige besondere: Spektakulär wegen ihrer Größe wirken die Emdener Gänse, die es auf eine Höhe von einem Meter bringen können. Etwas fürs Auge bieten die Perückentauben, die indischen Pfauentauben und die Lockentauben. Selten zu sehen sind einige alte Hühnerrassen wie die Holländischen Weißhauben oder die Paduaer, die schon aus der Renaissance bekannt sind. Von altem Adel sind auch die Palast-Hühnchen. Diese Rasse wurde mehrere hundert Jahre nur im chinesischen Kaiserpalast gehalten.

Die Lipsia wird auch in diesem Jahr von einer Industrieausstellung begleitet. Etwa 60 Aussteller zeigen Ausrüstungen und Produkte für Haltung, Pflege und Fütterung von Kleintieren. Um sich noch intensiver mit dem Thema Geflügelzucht auseinander zu setzen, finden am Sonnabend Fachforen für die Hobby-Züchter statt. Das Forum am Vormittag widmet sich dem Groß- und Wassergeflügel sowie den Hühnern. Am Nachmittag stehen Zwerghühner und Ziergeflügel auf dem Programm. Insgesamt rechnet der Leipziger Rassegeflügelzüchterverein mit etwa 20.000 Besuchern - so vielen, wie im Vorjahr.

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bahn hat am Donnerstag in Leipzig ein Werk zur Instandhaltung ihrer ICE-Züge in Betrieb genommen. In die neue Anlage wurden 27,5 Millionen Euro investiert. Die Bauzeit betrug eineinhalb Jahre.

03.12.2009

Auf die Plätzchen, fertig, los: Am Sonntag backen im Leipziger Stadtbad erneut bekannte Leipziger und Teams der Kommunalen Wasserwerke um die Wette. Die ofenfrischen Plätzchen werden anschließend zugunsten der Förderstiftung Leipziger Stadtbad verkauft.

03.12.2009

Beim Besuch des LVZ-Reporterautos in Grünau kam auch Elfriede Grune, um über ihre Sorgen zu berichten. Sie wohnt schon 25 Jahren in Grünau. Doch ihre wohnliche Zukunft steht auf wackeligen Beinen.

03.12.2009