Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Beim 25. Prix de Tacot siegt Optik vor Geschwindigkeit
Leipzig Lokales Beim 25. Prix de Tacot siegt Optik vor Geschwindigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 01.05.2016
Prix de Taco am Fockeberg Quelle: André Kempner
Leipzig

An einem nasskalten Aprilsonntag anno 1992 fanden sich am Fuße des Leipziger Fockebergs ein paar Unentwegte zu einem künstlerischen Happening zusammen, bei dem es neben dem gemütlichen Beisammensein auch darum ging, mit selbst gezimmerten Karosserien in den Wettstreit zu treten. 24 Jahre später ist aus dem bald „Prix de Tacot“ genannten Seifenkistenrennen ein Stadtteilfest für die Südvorstadt und Umgebung geworden, die 15.000 Besucher, die am Sonntag bei herrlichen Frühlingswetter den Schuttberg säumten, können sich an einem großen Markt auf der Fockestraße mit Speisen und Getränken versorgen, und die Zahl der vergebenen Preise ist auf vier gestiegen.

„Der Geist des Seifenkistenrennens ist aber derselbe geblieben“, sagt Torsten Hinger vom Kulturzentrum Nato, das den „Prix den Tacot“ organisiert. Hinger war schon bei der Erstausgabe dabei und kann sich noch daran erinnern, wie die seinerzeit zehn Teilnehmer den Berg herunterrasten. „Damals war auch die Südvorstadt noch ganz anders“, erzählt er, „viele Häuser hier standen leer und verfielen“.

Und so wie der Stadtteil und auch der überwiegende Rest Leipzigs in den vergangenen 24 Jahren aufblühten und gediehen, so wuchs das Seifenkistenrennen am Fockeberg zu seiner heutigen beachtlichen Größe. Mit den Jahren kamen neue Wettbewerbe wie die Ingenieurliga D hinzu, bei der live vor Ort aus unbearbeiteten Materialien binnen vier Stunden eine Seifenkiste zusammengebaut werden muss.

Das Grundprinzip hat sich jedoch nicht geändert. Moderator Christoph Gräbel formuliert es beim Startschuss kurz nach 11 Uhr so: „Es geht heute um die Schönheit der Bewegung.“ Nicht das möglichst schnelle Bewältigen der Talfahrt ist das Ziel, sondern das ästhetische Gesamtkunstwerk aus Seifenkiste und Fahrer(n).

Der Prix de Tacot - das Seifenkistenrennen auf dem Leipziger Fockeberg - fand am 1. Mai zum 25. Mal statt. (Bilder: André Kempner)

Da wird auch in diesem Jahr wieder so einiges aufgefahren. Das Team „Automobile Randgruppe“ etwa geht mit einem glänzenden Gefährt an den Start, das an die legendären Mercedes-Silberpfeile der 30er Jahre erinnert. „Vorsprung durch Hektik“ wiederum versuchen es mit einer Plexiglasoptik, die sogar kugelsicher sein soll. Das „Richard-Böhm-Racing-Team“ hat mit dem Strampler und Schnuller tragenden Namensgeber das mit Abstand jüngste Mitglied zu bieten. Und schließlich tritt sogar eine echte Antonov, wenn auch im Maßstab 1:50, an. Veteranen wie „Herrenabend“, die schon 2003 den Fockeberg bezwangen, sind wieder dabei.

24 Anmeldungen gibt es in diesem Jahr, dazu wetteifern drei Teams in der Ingenieurliga D um den Sieg. Neu ist beim Jubiläum, dass nicht mehr zwischen Kinder- und Erwachsenenkisten unterschieden wird, stattdessen bekommen die jungen Teilnehmer einen Zeitbonus.

Am Ende setzt sich jedoch die Erfahrung durch, zumindest beim „Sonderpreis der Ur-Krostitzer Brauerei für promillegenaues Einparken“, den „Herrenabend“ mit nach Hause nehmen. Im wichtigsten Wettbewerb, dem Designpreis für das fantastischste Fahrgestell siegt überlegen die Antonov, die funktionierende Blinker und einen Bonbonspender am Bug vorweisen kann.

Aber wie schon bei den 24. „Prix-de-Tacot-Auflagen zuvor sind alle Teilnehmer Gewinner. Auf die nächsten 25 Seifenkistenrennen am Fockeberg!

Christian Dittmar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schluss mit Fröstel-Frühling: Passend zum Vatertag zieht am Donnerstag ein Hauch von Frühsommer ein. Die Meteorologen versprechen pünktlich zum Feiertag steigende Temperaturen. Am Wochenende sind lokal sogar bis zu 27 Grad drin

01.05.2016
Lokales Protest gegen Missbrauch von Werksverträgen und Leiharbeit - Knapp 1000 Menschen bei Mai-Demo in Leipzig – Straßenfest in Berlin-Kreuzberg

Rund 1000 Menschen haben am Sonntagvormittag an der traditionellen Demonstration des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum 1. Mai teilgenommen.

01.05.2016

Tausende Leipziger haben am Samstag auf dem Leipziger Markt zusammen mit Sookee, Samy Deluxe und anderen Musikstars Courage! gegen Fremdenfeindlichkeit und für Weltoffenheit präsentiert.

01.05.2016