Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bericht: Schmiergeld für Flüchtlingswohnungen in Leipzig – LWB angeblich verstrickt
Leipzig Lokales Bericht: Schmiergeld für Flüchtlingswohnungen in Leipzig – LWB angeblich verstrickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 01.09.2016
Blick auf Leipzig. In der Stadt soll es einen Schwarzmarkt für die Vermittlung von Sozialwohnungen an Flüchtlinge geben.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Nach Recherchen des MDR-Magazins „exakt“ soll es in Leipzig einen illegalen Markt für Sozialwohnungen geben, die gegen Schmiergeld an Flüchtlinge vermietet werden. Seit eineinhalb Jahre würden diese Geschäfte von „Schwarzmaklern“ eingefädelt, heißt es in einer Mitteilung des Mitteldeutschen Rundfunks. Angestellte der Wohnungs- und Baugesellschaft LWB sollen in die Deals verwickelt sein.

„Mitarbeiter der Vermietung arbeiten offenbar mit Schwarzmaklern zusammen“, so MDR-„exakt“ weiter. Nach Recherchen des Magazins werden auf dem Schattenmarkt in Leipzig für eine kleine Single-Wohnung bis zu 800 Euro fällig, Familienwohnungen werden gegen eine „Provision“ von bis zu 1000 Euro vermittelt.

Siegfried Schlegel, Stadtrat der Linksfraktion in Leipzig und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der LWB, bezeichnete die Vorgänge gegenüber „exakt“ als „nicht hinnehmbar“. Die Innenrevision des Unternehmens und die Ermittlungsbehörden müssten jetzt tätig werden. In diese Richtung äußerte sich gegenüber dem Sender auch LWB-Geschäftsführerin Gabriele Haase: „Wenn wir nicht selbst imstande sind, die Recherchen hinreichend durchzuführen, werden wir auch die Staatsanwaltschaft einschalten“, sagte sie.

Die LWB hat einen Bestand von 35.000 Wohnungen und gehört damit zu den großen Playern auf dem Markt für preiswerten Wohnraum in Deutschland. Offiziell gebe es Wartelisten für Anwärter mit Wartezeiten bis zu einem Jahr, heißt es weiter.

Die Vermittlung von Wohnungen an Flüchtlinge auf einem Schwarzmarkt soll laut Sender ein bundesweites Problem sein. Alle Informationen unter www.mdr.de/exakt.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Ende des Sommers ist die Zahl der Arbeitslosen in Sachsen wieder gesunken. Leipzig verzeichnet mit 8,6 Prozent die niedrigste Quote seit 1991.

Leipzig will die Regeln für die Zweitwohnsitzsteuer ändern. Steigen sollen die Sätze. Zahlen sollen vom nächsten Jahr auch Azubis und Studenten.

31.08.2016

Jung und idealistisch trifft erfahren und etabliert. Romantisch? Kein bisschen. Die Initiative von „Socialcenter4all Leipzig“ sucht seit März ein Dach über dem Kopf – und hatte auf Unterstützung aus dem Rathaus gehofft. Doch die Beziehung steckt in der Krise.

31.08.2016
Anzeige