Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bericht zum Wasserwerke-Skandal: Geldspende für FC Sachsen und Deal mit Heininger
Leipzig Lokales Bericht zum Wasserwerke-Skandal: Geldspende für FC Sachsen und Deal mit Heininger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 21.06.2010
Anzeige

Das Geld sei für den Fußballclub FC Sachsen bestimmt gewesen und zur Verschleierung des Geldflusses an einen Leipziger Anwalt gezahlt worden, der es weiterleiten sollte, heißt es im Focus. Die Staatsanwaltschaft prüfe, ob das Geld bei dem Club angekommen ist. Leipzigs Ex-Oberbürgermeister und ehemaliger Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte dem Focus, er wisse von der Spende nichts. Auch Leipzigs derzeitiger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte auf LVZ-Anfrage diese Behauptung zurückgewiesen. Mitglieder der damaligen Vereinsführung sahen sich gestern außer Stande, eine Stellungnahme abzugeben.

In dem Focus-Beitrag wird ferner ein LVZ-Bericht bestätigt, wonach die Staatsanwaltschaft dem Ex-KWL-Geschäftsführer Klaus Heininger offenbar einen Handel für dessen künftigen Strafprozess angeboten hat. Demnach sicherte sie ihm zu, maximal vier Jahre und sechs Monate Haft zu beantragen und ihm einen baldigen Wechsel in den offenen Vollzug zu ermöglichen, wenn er sein Geständnis im Prozess wiederholt. Ziel sei es, den Prozess "nicht unnötig in die Länge zu ziehen".

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir brauchen die Wehrpflicht also aus rein militärischer Sicht nicht mehr.  Allerdings wird sie uns fehlen bei der Nachwuchsgewinnung.  Da müssen wir neue Wege gehen“, sagte Generalmajor Reinhard Kammerer in einem Interview der Leipziger Volkszeitung.

20.06.2010

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) weisen für 2009 ein deutlich schlechteres Ergebnis als in den Vorjahren aus. Der Aufsichtsrat beschloss am Freitagabend die Bilanz mit einem Gewinn von knapp elf Millionen Euro.

19.06.2010

Nachdem das Konzept der Wächterhäuser in Leipzig seit 2004 erfolgreich umgesetzt wurde, hat der Verein HausHalten nun das Projekt Wächterläden entwickelt. In Kooperation mit dem Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) sollen bisher leerstehende Ladenflächen wieder in Verwendung gebracht werden.

18.06.2010
Anzeige