Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Berliner Architektin Dorothee Dubrau wird Leipzigs neue Baubürgermeisterin
Leipzig Lokales Berliner Architektin Dorothee Dubrau wird Leipzigs neue Baubürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 15.05.2013
Dorothee Dubrau ist neue Leipziger Baubürgermeisterin. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Dubrau (parteilos) wurde im Vorfeld von der Grünen-Fraktion unterstützt, die damit ihre Forderung durchsetzte, einen Dezernentenposten zu besetzen.

43 von 69 Stadträten stimmten für die aus dem Osten Berlins stammdende Architektin. 25 Abgeordnete stimmten für Martin zur Nedden, eine Enthaltung wurde gezählt. "Ich war etwas aufgeregt", gestand Dubrau im Anschluss an die Wahl. Die Freude über die neue Aufgabe war ihr anzusehen. "Leipzig ist die Stadt in Deutschland, zu der ich nach Berlin die engsten Beziehungen habe", sagte sie am Rande der Sitzung gegenüber LVZ-Online.

Fachlich reize sie, dass in Leipzig noch viel zu tun sei. "Einige Probleme habe ich schon kennengelernt", sagt sie, und nennt den Leipziger Osten, der "noch recht löchrig" sei, oder die drängende Schul- und Kitaproblematik. Leipzig muss in den kommenden zehn Jahren mehr als 20 neue Gymnasien, Mittelschulen und Grundschulen schaffen.

Jetzt wolle sie die Stadt aber erstmal noch besser kennenlernen, "viel herumfahren" und mit Bürgern reden. Gefragt nach neuen Akzenten, die sie im Amt des Baubürgermeisters setzen will, nennt Dubrau vor allem die Bürgerbeteiligung. "Die hat ja schon einen hohen Stellenwert in Leipzig", sagt sie. Außerdem wolle sie "die weibliche Rolle" stärker in der Stadtregierung zur Geltung bringen. "Männer und Frauen haben unterschiedliche Sichtweisen", und diese andere Farbe wolle sie - "neben der Grünen" - in die Stadtregierung einbringen.

Am 15. Juli könnte Dubrau ihr Amt antreten. Bis zum 13. Juli habe sie allerdings noch Verpflichtungen als Dozentin.

FDP-Fraktion wünscht sich "ideologiefreie Dezernatsführung"

Die FDP-Fraktion gab als bislang einzige eine Erklärung zur Wahl ab. Der Vorsitzende der Stadtratsfraktion, Reik Hesselbarth, sagte, die Wahl sei zu respektieren. Gleichzeitig erklärte Hesselbarth grundsätzliche Forderungen an die neue Baubürgermeisterin: "Leipzig erfindet sich immer wieder neu, die Stadt lebt von Wandel und Veränderung, von Kreativität und Freiräumen, aber vor allem von Wachstum: Wachstum bei der Bevölkerung und der Wirtschaft. Gerade im Bereich der Stadtentwicklung brauchen wir daher eine offene und ideologiefreie Dezernatsführung". Verbote und Regulierungen von Dach- und Fassadenfarben, von Sanierungsmöglichkeiten und Industrieansiedlungen seien nicht der richtige Weg.

Dubrau ist seit mehr als 30 Jahren in der Stadtplanung tätig

Dorothee Dubrau wurde 1955 in Berlin geboren und studierte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Sie ist Diplom-Architektin und wirkte seit 1980 als Stadtplanerin in Berlin Mitte, seit 1990 als Bezirksstadträtin für Bau- und Wohnungswesen in Mitte und Prenzlauer Berg. Dubrau ist Mutter von vier erwachsenen Kindern und arbeitet freiberuflich als Beraterin für Investoren und Behörden sowie als Dozentin für Städtebau und Regionalplanung an der TU Darmstadt.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Leipzig feiert ihren großen Komponisten Richard Wagner im Jahr seines 200. Geburtstages. Seit Mittwoch steht erstmals ein Wagner-Denkmal in der Stadt.

15.11.2016

Der Räuber muss ziemlich groß gewesen sein und sehr hungrig: In Hartmannsdorf ist ein Schafbock getötet und nahezu aufgefressen worden. Jetzt geht die Angst vor einem Wolf um.

17.07.2015

Als er vom Leipziger Uni-Klinikum (UKL) die Einladung zum Patientenseminar "Nierentransplantation" im Mercure Hotel bekam, wollte Klaus Heinrich unbedingt hingehen.

14.05.2013
Anzeige