Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Berufsbildungswerk schafft 300 zusätzliche Kita-Plätze
Leipzig Lokales Berufsbildungswerk schafft 300 zusätzliche Kita-Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 19.05.2015
Alles noch ganz frisch: Kleine Einweihungsgäste erkundeten gestern die Räume, fanden Ecken zum Toben, Spielen und "Abhängen". Quelle: Armin Kühne

So geschehen gestern, als das Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte (BBW) in die Knautnaundorfer Straße 4 einlud. Die Ausbildungsstätte für junge behinderte Menschen hatte eines seiner Internate zur Kita umgebaut. 80 Steppkes ab drei Jahre können hier betreut werden.

"Im rasanten Tempo von nur vier Monaten hat der Umbau des Hauses realisiert werden können", freute sich BBW-Hauptgeschäftsführer Tobias Schmidt. Und recht kostenfreundlich ging es dabei auch noch zu. "Wir sind kreativ mit dem Bestand umgegangen, haben beispielsweise die im Gebäude bestehende Küche gleich zur Kinderküche umfunktioniert. Für die Schaffung eines Kita-Platzes hat es rund 4000 Euro gebraucht. Für gewöhnlich muss man da heutzutage etliches mehr ansetzen", sagte BBW-Projektsteuerin Barbara Brakenhoff.

Unterm Strich ist es die Kita Num- mer 14, die unter den Fittichen des BBW in Leipzig nunmehr betrieben wird. Reinweg am Start, "hatten wir jetzt noch nicht mal Kinder, die zur Eröffnung ein Lied singen", schmunzelte Schmidt. Glücklicherweise ließ sich die kulturelle Kalamität überwinden: "Wir konnten uns Vorschüler aus der Kita Seumestraße ausborgen", erzählte er. Diese trällerten gestern dann auch nahezu mit Inbrunst ein frohes "Farbenlied", Immerhin: "40 Plätze sind in unserer neuen Tagesstätte schon vergeben", stellte deren frisch gekürte Leiterin Mandy Allert klar. "40 weitere sind noch zu haben".

"Wir haben noch große Kitaplatz-Engpässe in Leipzig", gab Bürgermeister Fabian unumwunden zu. "Aber im nächsten Jahr werden wir sicher einen großen Sprung nach vorn machen können", meinte er mit Blick auf eine dann geplante "massive Erhöhung" durch Neu-, Ersatz- oder Erweiterungsbauten: 3189 neue Plätze sollen so 2014 geschaffen werden. Stadt und freie Träger stecken also mitten drin in Bauplänen, -anträgen und -abnahmen.

Das BBW ist seit 2002 als freier Träger unterwegs. Und als solcher längst ein wichtiger Partner für die Stadt. Die 80 Plätze seiner jüngsten Kita-Einrichtung im Leipziger Südwesten seien nur die ersten von insgesamt 300, die das Bildungswerk noch auf dem Schirm hat: "In der Connewitzer Gustav-Freytag-Straße, der Gohliser Kleiststraße und an der Ecke Hohe Straße/Bernhard-Göring-Straße in der Südvorstadt planen wir Kapazitätserweiterungen. Damit werden wir unser Angebot alles in allem in den nächsten Jahren auf 1350 Plätze erhöhen", so BBW-Sprecherin Maike Hillenbach.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.11.2013
Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Helium-Ballons mit guten Wünschen steigen an der Lene-Voigt-Oberschule gen Himmel. Am Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium erkunden Schülergruppen das moderne Haus. Zwei Leipziger Bildungsstätten sind gestern in ihre sanierten Stammhäuser zurückgekehrt.

05.11.2013

Über die Geschichte von 100 Jahren sächsischer Psychiatrie berichtet die Ausstellung „Verwahren, versorgen, heilen“ im Leipziger Park-Krankenhaus. Die Schau, die ab sofort täglich im Foyer der Klinik zu sehen ist, erklärt mit verschieden Medien, darunter Fotografien und Hörstationen, die Schicksale von Patienten, Ärzten und Pflegern.

04.11.2013

Das Feuer in der mit knapp 49.000 Küken beladenen Frachtmaschine auf dem Flughafen Leipzig/Halle ist vor knapp drei Monaten an einer Hilfsturbine ausgebrochen. Das geht aus dem am Montag vorgelegten Zwischenbericht der Bundesstelle für Fluguntersuchung (BFU) in Braunschweig hervor.

04.11.2013
Anzeige