Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Besuch bei einer ganz besonderen Autorin in Leipzig
Leipzig Lokales Besuch bei einer ganz besonderen Autorin in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:28 16.12.2015
Anne-Kathrin Sturm übergibt das Buch «So war das damals» an Regina Conrad. Die Seniorin (92) konnte nicht selbst zur Buchvorstellun die LVZ-Kuppel kommen. Anne-Kathrin Sturm brachte es ihr am 10.12.2015 in der Seniorenresidenz in Leipzig / Mölkau (Sachsen) vorbei.  Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

 Seit Ende November ist das Buch zur LVZ-Serie „So war das damals“ im Handel erhältlich. Leipziger erinnern sich darin an ihre Kindheit und Jugendzeit. Auch Regina Conrad aus Mölkau schickte eine Geschichte an die Redaktion, die im Juni 2014 veröffentlicht wurde.

Gemeinsam mit allen anderen Autoren war auch die 93-jährige Seniorin zur Buchpräsentation im Kuppelsaal der Leipziger Volkszeitung eingeladen – musste jedoch schweren Herzens absagen. „Leider lässt mein Gesundheitszustand die Teilnahme nicht zu“, entschuldigte sie sich in einem Brief an die Redaktion. „Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach.“

Regina Conrad mit Puppenwagenund Puppe Gisela im Jahr 1929 Quelle: privat

Von ihrem wachen Geist konnten sich jetzt Anne Sturm (LVZ Marketing) und Fotograf Christian Modla überzeugen, die ihr ein Exemplar in die Seniorenresidenz Lilienhof brachten, in der Regina Conrad seit 17 Jahren zu Hause ist. „Das ist eine wunderbare Überraschung“, freute sie sich. „Ich hätte nie für möglich gehalten, dass meine Geschichte einmal in einem Buch erscheint.“

Regina Conrad im Jahr 1927 Quelle: privat

Dabei hat sie noch viel mehr zu erzählen als zwischen zwei Buchdeckel passt. Besonders beeindruckt ist sie noch heute vom Besuch der Abschlussveranstaltung der Olympischen Spiele 1936 in Berlin. „Ich war 15 Jahre alt und saß mit meinen Eltern ganz oben in der allerletzten Reihe.“ Um Mitternacht erklang die 9. Sinfonie von Beethoven und Tänzerinnen bildeten auf dem Feld die olympischen Ringe, während viele Scheinwerfer über dem Stadion eine Kuppel bildeten. „Dieses Bild habe ich mein ganzes Leben nicht vergessen.“

Das Buch „So war das damals…“ hat 156 Seiten, ISBN 978-3-000512-86-5. Es ist erhältlich in allen Geschäftsstellen der LVZ, im LVZ Media Store in den Höfen am Brühl, im LVZ-Onlineshop (www.lvz-shop.de) oder unter der gebührenfreien Hotline 0800/2181070. Es kostet 14,90 Euro.

Von Anne-Kathrin Sturm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geburtenboom, Zuzug junger Familien und Flüchtlingskinder – die Stadt Leipzig braucht dringend zusätzliche Schulen. Viele Projekte sind zwar angeschoben. Die Zeit drängt aber. Die CDU-Stadtratsfraktion will nun private Investoren ins Boot holen, die vom Grundstückserwerb bis zur Schlüsselübergabe vieles schneller abwickeln können. Doch die Linken bleiben skeptisch.

18.12.2015

Ein derber Gestank ist vielen Leipzigern am frühen Dienstagabend übel aufgestoßen. Besonders im Westen meldeten sich empörte Anwohner bei Ordnungskräften und dem Bürgertelefon. Eine Messung der Stadt gab allerdings Entwarnung.

15.12.2015

Die Vorfreude auf den neuesten Star-Wars-Film ist auch in Leipzig immens. Viele Kinobetreiber der Messestadt können sich vor Anfragen kaum retten und überlegen, weitere Säle für die Premiere am Donnerstag bereit zu stellen. Für manche ist es sogar der beste Vorverkauf ihrer Geschichte. Die LVZ und CineStar verlosen Karten.

15.12.2015
Anzeige