Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Betriebshof Dölitz eröffnet: Leipzigs Bahnen bekommen Öko-Waschanlage
Leipzig Lokales Betriebshof Dölitz eröffnet: Leipzigs Bahnen bekommen Öko-Waschanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 15.06.2016
 Der Betriebshof Dölitz wurde am 15. Juni 2016 planmäßig in Betrieb genommen.   Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Für rund 29 Millionen Euro haben die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) den Betriebshof Dölitz neu gebaut. Am Mittwoch eröffneten Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) und Leipzigs Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) die Anlage gemeinsam mit den LVB-Chefs.

Leipzig brauche einen leistungsfähigen öffentlichen Nahverkehr, um die Bedürfnisse der Bürger in der rasant wachsenden Stadt zu sichern, so Dubrau. Der Betriebshof Dölitz verbessere die Möglichkeiten der Verkehrsbetriebe, ihren Fuhrpark instand zu halten, so Dubrau. Auch für die Zukunft setze Leipzig auf die Unterstützung des Freistaats beim ÖPNV, so die Baubürgermeisterin.

Das Land Sachsen förderte den Um- und Neubau an der Bornaischen Straße, gegenüber dem Agra-Gelände, mit 19 Millionen Euro. Verkehrsminister Martin Dulig betonte, dass diese Finanzierungssicherheit sich positiv auf den kontinuierlichen Bauablauf ausgewirkt habe. Der Betriebshof wurde zeitlich planmäßig abgeschlossen, und auch das Projektbudget wurde eingehalten. Mit dem Ausbau des Dreiecks Straßenbahnhof Angerbrücke, Technisches Zentrum Heiterblick und Betriebshof Dölitz wollen die LVB das technische und logistische Zusammenspiel ihrer Wartungshöfe sichern, teilte das Unternehmen mit.

Osmose-Wasseraufbereitung

Im Süden der Stadt können nun mehr als 70 Straßenbahnen und 15 Busse im Betriebshof abgestellt werden. Die Betonhalle von 1912 wurde für die Busse umgebaut. Neueste Anlagen stehen für die Instandhaltung zur Verfügung. Die Wasch- und Wartungshalle wurde neu gebaut und besitzt neben Krananlagen und Hebepunkten eine Waschanlage mit ökologischer Osmose-Wasseraufbereitung, erklärte Ulf Middelberg, Sprecher der Geschäftsführung der Verkehrsbetriebe.

Zur Galerie
Modernste Wartungstechnik haben die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) nun im Betriebshof Dölitz zur Verfügung. Am 15. Juni 2016 eröffnete Verkehrsminister Dulig mit Vertretern von Stadt und LVB die Anlagen. Blick hinter die Kulissen. Foto: Wolfgang Zeyen

Neben den technischen Anlagen wurden auch Verwaltungsgebäude erneuert und historische Merkmale des Betriebshofs berücksichtigt. So konnte die Front der Holzhalle als Portikus an einer vorgezogenen Stelle wieder aufgebaut werden. Historisches Pflaster auf dem Gelände wurde aufgenommen und dann wiederverwendet.

Vor dem Betriebshof erneuerten die Verkehrsbetriebe für 4,4 Millionen Euro einen Straßenabschnitt samt barrierefreier Haltestelle. Nach einem Testbetrieb der neuen Anlagen soll die Linie 11E wieder bis zum Betriebshof fahren und auch dort starten.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das schwere Gewitter vom Dienstag hat im Norden Leipzigs eine Ampelanlage zerstört. Dort hatte der Blitz eingeschlagen. Die Reparatur dauert noch bis nächste Woche

15.06.2016

Die ganze Welt als Modellbahn-Schaukasten – diesem geheimen Kinderwunsch kommt die sogenannte Tilt-und-Shift-Fotografie schon sehr nahe. Mithilfe dieser Technik, lassen sich Luftaufnahmen in Miniaturwelten verwandeln.

15.06.2016

Blumen, Sekt und Torte: Die älteste Leipzigerin ist am Mittwoch 108 Jahre alt geworden. Käthe Salomon wurde 1908 in Augustusburg geboren und zog 1914 mit ihren Eltern nach Leipzig. Ihren Ehrentag beging die noch recht rüstige Jubilarin mit ihrer Familie.

15.06.2016
Anzeige