Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betriebskosten in Leipzig steigen: Aktuelle Übersicht soll im Oktober veröffentlicht werden

Betriebskosten in Leipzig steigen: Aktuelle Übersicht soll im Oktober veröffentlicht werden

Auf die Mieter und Eigenheimbesitzer in der Messestadt kommen höhere Betriebskosten zu. Wie Yvon-Bernadus Heinikel vom Sozialamt Leipzig auf Anfrage von LVZ-Online mitteilte, sind die Heiz- und Warmwasserkosten im Jahr 2010 im Vergleich zu 2006 deutlich angestiegen.

Voriger Artikel
Scheibensturz am Leipziger City-Hochhaus: Verwalter lässt weitere Glasflächen austauschen
Nächster Artikel
Präsident des EU-Parlaments wird Schirmherr des Völkerschlacht-Jubiläums in Leipzig
Quelle: dpa

Leipzig. Bei den kalten Betriebskosten gebe es hingegen kaum Veränderungen.

Die komplette Betriebskostenbroschüre für 2012 mit detaillierten Differenzierungen zwischen Gebäudetypen und Heizungsarten wird nach Heinikels Angaben voraussichtlich im Oktober erscheinen. Zuvor müsse die Übersicht noch vom zuständigen Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) sowie von Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) bestätigt und für die Veröffentlichung freigegeben werden. Bis dahin gilt weiterhin der Bericht von 2008 mit den Zahlen von 2006.

Bereits publiziert wurde im Juli der aktuelle Mietspiegel für Leipzig. Fabian stellte dazu fest: „Im Vergleich zum Mietspiegel 2008 ist ein leichter Anstieg der Mieten einhergehend mit einem Anstieg der Ausstattungsqualität der Leipziger Wohnungen zu verzeichnen.“ Dennoch bleiben laut Fabian die Wohnungen in den unterschiedlichen Marktsegmenten den Leipziger Einkommensverhältnissen entsprechend bezahlbar.

Wie die Stadtratsfraktion der Partei Die Linke am Freitag mitteilte, sind beide Mietspiegel und Betriebskostenbroschüre unverzichtbar für den Rechtsfrieden zwischen Mietern und Vermietern. „Auf ihrer Grundlage lassen sich viele Streitigkeiten ohne Einschaltung von Gerichten unkompliziert lösen“, sagte Siegfried Schlegel, Sprecher für Stadtentwicklung.

Schlegel erneuerte zudem seine Kritik an der Berechnung des Mietspiegels auf Grundlage der Regressionsmethode und sprach sich wiederholt für die Tabellenmethode aus, die bis 2008 in Leipzig genutzt wurde. Letzteres Verfahren berufe sich auf umfangreichere Daten und führe damit zu genaueren Aussagen bei Zu- oder Abschlägen.

rob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr