Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bettina Wulff eröffnet BMX-Track in Leipzig – die Luftsprünge vorm Heizhaus gibt es gratis
Leipzig Lokales Bettina Wulff eröffnet BMX-Track in Leipzig – die Luftsprünge vorm Heizhaus gibt es gratis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 31.10.2013
Einweihung der neuen BMX-Bahn auf dem Outdoorspielplatz am Heizhaus in Grünau. BMX-Fahrer Rico Lehmann (11) in Aktion. Mit dabei, die frühere First Lady Bettina Wulff. Quelle: Andr Kempner

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), Heike Kahl, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Bettina Wulff als ehemalige DKJS-Schirmherrin sowie Projektpatin, und andere waren gekommen, um den Akteuren des Vereins urban souls zum neuen Outdoor-Park "Spielraum" zu gratulieren.

Der sonnige Ferientag sei ein idealer Zeitpunkt, die Anlage ihrer Bestimmung zu übergeben und sogleich den Baustart für den nächsten Abschnitt zu vollziehen, sagte Jung und zeigte sich erfreut, dass dank der Unterstützung der DKJS neben dem Heizhaus, das allerdings drei Euro Eintritt für den Freizeitspaß verlange, nun noch ein kostenfreies Angebot entstehen könne. Auch solche Möglichkeiten, von denen es in der Nachbarschaft vom Theatrium bis zur Montessori-Schule mehrere gebe, würden dazu beitragen, dass seit zwei Jahren in Grünau der Einwohnerrückgang gestoppt werden konnte, sagte er. Dank wachsender Lebensqualität sei inzwischen sogar ein Zuwachs zu verzeichnen, so das Stadtoberhaupt.

Antje Kowski vom Quartiersmanagement betonte, dies sei auch Verdienst des Vereins urban souls, der seit 2009 in Grünau angekommen ist und mit großem Engagement zur positiven Entwicklung des Stadtteils beitrage.

Der Outdoor-Park an der Alten Salzstraße 63 entstand in Regie der 25 Vereinsmitglieder um Sven Bielig. Von der Idee, Wald und Wiese vorm Heizhaus umzugestalten bis hin zur Suche nach Sponsoren, waren sie unterwegs. "Unsere Mitglieder haben sich umgehört, was die Kinder und Jugendlichen hier gerne möchten, dann Ideen entwickelt und sich hinter das Projekt geklemmt", so der 31-Jährige. Die Nutzer, pro Jahr etwas 10 000 Mädchen und Jungen, kämen zu einem Drittel aus Grünau, aber auch aus dem gesamten Stadtgebiet und zu zehn Prozent von außerhalb. Das dürfte sich kaum ändern, sei doch die hölzerne "Spine Mini Ramp", zu deren Baustart Projektpatin Bettina Wulff symbolisch erste Schrauben im Holz versenkte, eine Rampenlandschaft, wie es sie im Umkreis von 150 Kilometern nicht noch einmal gäbe.

DKJS-Geschäftsführerin Kahl, die über ihre Stiftung und die Aktion "Tribute to Bambi" rund 30 000 Euro zum 70 000-Euro-Projekt beisteuerte, unterstrich, dass junge Leute sehen wollen, dass sie gebraucht werden und etwas wert sind. Projekte wie Spielraum, seien geeignet, das zu ermöglichen. "Wir können dabei mehr als nur Geld mitbringen, sondern auch strategisch helfen, Lösungen zu finden", bot sie an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 1.11.2013

Cornelia Lachmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ansturm ist zu groß gewesen: Am Donnerstagabend staute sich der Verkehr vor dem Vergnügungspark Belantis bei Leipzig bis auf die Autobahn 38 zurück. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war die Abfahrt Neue Harth dicht, auch auf der Autobahn kam es zu erheblichen Behinderungen.

31.10.2013

Aufgrund eines Aufmarsches der rechtsextremen NPD, bleiben die Gohlis-Arkaden am Samstag weitestgehend geschlossen. Wie der Haema-Blutspendedienst mitteilte, wird auch das Spendezentrum geschlossen bleiben.

31.10.2013

Ab Donnerstag verkehren wieder Straßenbahnen über den Westplatz. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Mittwoch mitteilten, fahren die Linien 1, 2, 8 und 14 nach Reparaturen an der Gleiskreuzung wieder regulär.

30.10.2013
Anzeige