Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bezahlbare Mieten im Fokus des Connewitzer Stadtteilfests
Leipzig Lokales Bezahlbare Mieten im Fokus des Connewitzer Stadtteilfests
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 08.06.2016
Die Initiative "Für das Politische" feiert das Stadtteilfest auf dem Herderplatz in Leipzig-Connewitz (Archivbild 2014) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Wohnen und Mieten ist das Thema des diesjährigen Stadtteilfests „Kontrollbereich 04277“ auf dem Herderplatz in Leipzig-Connewitz. Wie die Initiative „Für das Politische“ mitteilte, findet das Fest am Sonntag ab 14 Uhr statt. Verschiedene Gruppen, die sich mit dem Thema beschäftigen, stellen sich dann auf der Bühne vor und stehen für Gespräche und Diskussionen bereit. Darunter sind unter anderen das social center 4 all, das in der Vergangenheit Häuser besetzt hatte, um einen Raum für das Projekt zu bekommen. Außerdem spricht die Alternative Wohnungsgenossenschaft Connewitz sowie die Mietersprechstunde der Organisatoren des Fests.

Unter anderem soll es um eigene Wohnungen für Geflüchtete gehen. Außerdem wird das Thema Entmietung beleuchtet, auch Betroffene berichten darüber. Die Organisatoren wählten diese Themen für ihr Fest, da die Lage auf dem Leipziger Wohnungsmarkt angespannt bleibe. Sprecher Eike Sommer sagte, es würden „Formen der Selbsthilfe und des Protests sowie Alternativen zum kapitalistisch organisierten Wohnungsmarkt vorgestellt“.

Neben verschiedenen Infoständen steht außerdem eine Wall of Fame für Sprayer bereit. Dazu gibt es ein Kinderschminken und verschiedene Bands treten auf.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 13.500 Läufer von 1000 Firmen sind am Mittwochabend beim 9. Commerzbank-Firmenlauf in Leipzig an den Start gegangen – so viele wie noch nie. Einige haben sich lange vorher auf die Fünf-Kilometer-Runde vorbereitet, nur nicht mit Laufen.

09.06.2016

Die Deutsche Bahn (DB) und der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) wollen sich verstärkt für ein attraktives Umfeld im Öffentlichen Nahverkehr einsetzen. Jüngst wurde ein Programm gegen Vandalismus und Graffiti gestartet. Am Mittwoch wurde ein eigens hergerichtetes „Graffitimobil“ übergeben.

08.06.2016

Leipzigs berühmter Gewandhauskapellmeister Kurt Masur hat nun in den USA eine eigene Straße. Die hiesige Stadtverwaltung peilt erst für Juli 2017 eine Ehrung des verstorbenen Dirigenten an.

08.06.2016
Anzeige