Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bibliothek Plagwitz verabschiedet sich mit Fest in Pause
Leipzig Lokales Bibliothek Plagwitz verabschiedet sich mit Fest in Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 25.01.2016
Die Bibliothek Plagwitz wird saniert. Leiter Matthias Örtl (Mitte) zeigt, was sich ändern soll. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wegen Sanierungsmaßnahmen schließt die Bibliothek Plagwitz "Georg Maurer" ab Februar ihre Türen für rund ein Jahr. Am letzten Tag vor der Pause veranstaltete die Einrichtung ein Fest, um Abschied zu nehmen und in die Zukunft zu schauen. Die Besucher sind eingeladen, am Sonnabend von 12 bis 19 Uhr an der Feier teilzunehmen.

Auf dem Programm steht ein Wettkampf mit Häkelweltmeisterin Hai Nguyen und Aktionen des Comiczeichners Schwarwel. Volly Tanner veranstaltet zudem eine Auktion mit anschließender Lesung aus seinem Buch „35 Stadtgeschichten“.

Das Gebäude der Bibliothek in der Zschocherschen Straße wurde 1929 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Für etwa 2,25 Millionen Euro sollen nun unter anderem das Dach, die Fassade sowie Fenster und Türen saniert werden. Außerdem soll für die Besucher ein Lesecafé entstehen.

Während der Schließung sollen die Nutzer auf die Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz oder die anderen Stadtteilbibliotheken ausweichen. Donnerstags stünde zudem eine Fahrbibliothek im Stadtteil zur Verfügung.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister Thomas Fabian und das Sozialamt informieren am Montag, den 1. Februar, über zwei geplante Asylunterkünfte in Leipzig-Holzhausen. Zugang zur Veranstaltung erhalten aber nur Bewohner des Stadtteils.

25.01.2016

Ob in Leipzig-Wahren oder Dresden: Immer wieder werden im Freistaat Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Doch die Suche nach den verborgenen Sprengsätzen und eine exakte Aussage über ihre Anzahl gestaltet sich schwierig.

25.01.2016

Fast 10.000 Flüchtlinge aus 27 verschiedenen Ländern hoffen derzeit in Leipzig darauf, Asyl zu erhalten. Ein Großteil hat die Erstaufnahmen verlassen, konnte bereits in Unterkünfte der Kommune umziehen. In den kommenden Monaten werden aber noch weitere Plätze gebraucht.

25.01.2016
Anzeige