Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bibliothek in Plagwitz stellt unter dem Titel "Wie geritzt" Bucheignerzeichen aus
Leipzig Lokales Bibliothek in Plagwitz stellt unter dem Titel "Wie geritzt" Bucheignerzeichen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 05.07.2011
Antje Krüger gönnt sich eine Schmöckerrunde in der Stadtteilbibliothek Plagwitz. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Von den insgesamt 145 Exponaten stammen 50 von dem gebürtigen Leipziger Kay Reinhardt. Die restlichen steuerten Fünftklässler der Wilhelm-Conrad-Röntgen-Hauptschule in Weilheim (Oberbayern) bei. Dort entstanden die kleinen Kunstwerke im Rahmen eines zehntägigen Workshops unter Anleitung von Reinhardt.

Der Historiker und Journalist arbeitet bei seinen eigenen Exlibris vor allem mit der Technik der Kaltnadelradierung. Dabei werden die Bilder und Buchstaben in Spiegelschrift mit einer Nadel in eine Kupfer-, Zink-, Messing- oder Aluminiumplatte geritzt. Nach dem anschließenden Farbauftrag wird das so entstandene Bild mit Kupferdruckpapier belegt und durch eine Tiefdruckpresse gedreht.

Bereits seit mehr als 500 Jahren versehen Bücherfreunde und Sammler ihre Büchner mit Eignerzeichen. Die Exlibris bestanden anfangs lediglich aus Initialen, Namen oder Wappen auf kleinen Zetteln. Bald handelte es sich jedoch um aufwändig gestaltet Kleingrafiken, deren Motive zum Beispiel mit dem Name, dem Beruf, dem Hobby oder dem jeweiligen Buch des Eigners in Zusammenhang stehen.

Die Ausstellung in der Georg-Maurer Bibliothek in der Zschocherschen Straße 14 ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anwohner des Leipziger Nordens haben im Rahmen des Modellprojektes „Mach's leiser" eigene Verkehrskonzepte für ihre Stadtteile entwickelt. Diese werden am Donnerstag um 18 Uhr in der Friedrich-Schiller-Schule in Gohlis präsentiert und mit Politikern und Vertretern der Stadtverwaltung diskutiert.

04.07.2011

[gallery:500-951309675001-LVZ] Leipzig. Die erste Route des touristischen Gewässerverbundes Leipzig Neuseenland wird am Montag feierlich eröffnet. Am „Tag Blau“ geben Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) den so genannten Kurs 1 am künftigen Stadthafen am Westplatz offiziell frei.

04.07.2011

Im Zuge des Ausbaus der Max-Liebermann-Straße in Gohlis gestalten auch die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) Haltestellen und Anlagen in diesem Bereich neu. Dadurch werden Einschränkungen im Straßenbahnverkehr notwendig, teilte das Unternehmen am Montag mit.

04.07.2011
Anzeige