Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bilder geistig behinderter Künstler werden im Leipziger Uni-Campus ausgestellt
Leipzig Lokales Bilder geistig behinderter Künstler werden im Leipziger Uni-Campus ausgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 17.10.2013
Auch für Danny Littmann hieß es "raus aus der Werkstatt, ran an die Kunst!" Quelle: Privat

Im ersten Obergeschoss des Hörsaalgebäudes am Campus Augustusplatz sind die künstlerischen Werke dann bis zum 1. November anzuschauen.

Die entstandenen Arbeiten krönten praktisch die Zusammenarbeit der Lebenshilfe-Leipzig-Werkstatt und des Leipziger Montessori-Schulzentrums, hieß es. Geistig behinderte Werkstatt-Beschäftigte und Schülerinnen des Oberstufenkunstkurses der Schule entwarfen dafür Konzepte, malten, gestalteten. Die Idee kam vom Lebenshilfe-Verein.

"Wir wollten zeigen, dass ein Förderbedarf im Bereich Kognition und die Schaffung von Kunst selbstverständlich keinen Widerspruch darstellen, sondern sich beide Faktoren ergänzen und gegenseitig befruchten können", sagt Jan Günther, der Projektkoordinator des Vereins. Gleichzeitig stehe das Ganze für Inklusion, für die gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen - in dem Fall durch Kunst. Die Schülerinnen und Werkstattmitarbeiter arbeiteten auf Augenhöhe miteinander. "Die Grenze behindert/nicht-behindert war hierbei irrelevant. Die Beteiligten haben sich einfach treiben lassen, tauschten sich über Farben, Formen und Stoffe aus. Das Thema Anderssein oder Behinderung kam gar nicht auf", schildert Bertrand Zunker, der künstlerische Projektchef der Lebenshilfe, den Werdegang.

Die jetzige Schau sei für jeden offen, der Eintritt frei. Eine zweite werde es vom 30. November bis 31. Dezember im Plagwitzer Stadtteilladen Leipziger Westen, Karl-Heine-Straße 54, geben. Die Vernissage ist am 30. November um 18.30 Uhr. Einige der gemeinsamen Werke wurden zudem in einem Kunstkalender für 2014 zusammengestellt, der sowohl bei den zwei Vernissagen als auch auf dem Weihnachtsmarkt, am Glühwein-Stand von Lions Club und Lebenshilfe im Barfußgäßchen, zu haben sein wird (9,95 Euro).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.10.2013

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während sich inzwischen viele Hilfsorganisationen aus Syrien zurückgezogen haben, beziehen andere wacker Stellung. Der deutsche Verein "Syrienhilfe" hatte Ende August mehrere Container mit Hilfsgütern in das von Gewalt erschütterte Land geschickt, darunter auch Spenden der Leipziger Uniklinik (UKL).

17.10.2013

Leipzigs Polizei fährt personell auf Verschleiß. So schilderte Polizeipräsident Bernd Merbitz am Mittwoch im Stadtrat die Lage. Das Plenum hatte ihn als Gastredner zur aktuellen Stunde zum Thema Sicherheitspolitik eingeladen.

16.10.2013

Private Videotheken haben zurzeit keinen leichten Stand. Durch wachsende Konkurrenz im Internet, aber auch durch die Politik der Filmstudios sehen sich viele Verleihgeschäfte bedroht.

16.10.2013
Anzeige