Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bindeglied zwischen Leipzig und Umland: Stadt gibt Abschnitt des Parthe-Radwegs frei
Leipzig Lokales Bindeglied zwischen Leipzig und Umland: Stadt gibt Abschnitt des Parthe-Radwegs frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 01.04.2015
Am Mittwoch ist ein neuer Abschnitt des Parthe-Radwegs eröffnet worden. (Symbolbild) Quelle: Peter Endig
Leipzig

Das 640 Meter lange Teilstück der Parthe-Mulde-Strecke zwischen Abtnaundorfer Park und Reiterallee im Nordosten Leipzigs war im Vorfeld ausgebaut worden.

„Ich freue mich, dass der Wegeabschnitt rechtzeitig zum Saisonbeginn fertig geworden ist. Er ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Leipzig und dem nordöstlichen Umland“, sagte Bürgermeister Rosenthal. Die Verbindung wurde zwischen September 2014 und Ende März diesen Jahres gebaut. Der Weg gehört zur Route von Leipzig über Taucha, Beucha, Albrechtshain bis zur Mulde bei Grimma. Insgesamt weist die Radstrecke eine Länge von rund 60 Kilometern auf.

Unter anderem wurden auch zwei neue Rastplätze für Fußgänger, Radler und Wassersportler errichtet. Insgesamt kostete das Projekt 153.000 Euro, teilte die Stadt Leipzig mit. Von diesem Betrag stemmte die Messestadt ein Viertel, der Freistaat Sachsen kam für 75 Prozent auf. Die Mittel des Bundeslandes stammen aus dem Programm zur Förderung von kommunalen Straßen- und Brückenvorhaben. Planung und Voruntersuchungen (Kostenpunkt: 70.000 Euro) zahlte wiederum die Stadt Leipzig.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für ihren Aprilscherz haben die Mitarbeiter der städtischen Presseabteilung lobende Kommentare erhalten. Viele Leser hielten es offenbar tatsächlich für eine gute Idee, Junggesellenabschiede in der Innenstadt künftig anmeldepflichtig zu machen.

01.04.2015

Als die Paunsdorferin zusammen mit ihrem Sohn auf dem Balkon ihrer Wohnung stand und genüsslich an ihrer Zigarette zog, traute sie ihren Augen nicht. „Da war etwas am Nachthimmel, das extrem stark blinkte, eine Weile still stand und sich dann mal nach links und nach rechts bewegt hat“, erzählt sie.

01.04.2015

Vollsperrung wegen Einsturzgefahr: Der Orkan „Niklas“ hat an einem leerstehenden Haus in Leipzig-Lindenau einen Schornstein vom Dach gefegt. Weil die Standsicherheit des Gebäudes nach Polizeiangaben gefährdet ist, wurde die Lützner Straße auf Höhe der Haltestelle Henriettenstraße für den Auto- und Straßenverkehr beidseitig abgeriegelt.

01.04.2015