Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bis zu 13,50 Euro Eintritt für den Denkmalstag?
Leipzig Lokales Bis zu 13,50 Euro Eintritt für den Denkmalstag?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.09.2017
Die IG Schacht Dölitz führte am Denkmalstag stündlich viele Neugierige zum letzten Leipziger Förderturm.  Quelle: Foto: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Tausende Leipziger haben die 60 Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag besucht. Manche wunderten sich, weil sie für den Eintritt in offene Türen das Portemonnaie zücken sollten...

Hunderte kamen allein ins historische Stadtbad an der Eutritzscher Straße, wo Peter Leonhardt vom Amt für Bauordnung und Denkmalpflege den 25. Reigen von Führungen und Besichtigungen eröffnete. „Wir wollen zeigen, welche großen Anstrengungen die Bauherren auf sich nehmen, um ein wichtiges Stück unserer kulturellen Identität und Geschichte zu erhalten“, sagte er.

Leonhardt dankte besonders den über 15 Kirchgemeinden, die zum Teil bis in die Abendstunden Führungen anboten. Da die Mitgliederzahlen der Gemeinden in Sachsen in Zukunft weiter schrumpfen werden, seien gewaltige Anstrengungen nötig, um die Kirchen in einem denkmalgerechten Zustand zu bewahren. Für das mit zwei Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II zum Teil instandgesetzte Stadtbad sah der Fachmann keinen Grund zur Eile. „Es ist manchmal die intelligentere Möglichkeit zu sagen, wir machen erstmal nur das Nötigste und warten ab.“ Da ganz in der Nähe auf dem Eutritzscher Freiladebahnhof bald ein neuer Stadtteil entstehen soll, würden sich vielleicht noch bessere Konzepte für die auf 25 Millionen Euro veranschlagte Stadtbad-Sanierung ergeben.

Einige Besucher der in aller Regel kostenfreien Veranstaltungen wunderte es, dass eine Tour durchs Neue Rathaus mit 13,50 Euro Eintritt angekündigt war. Dies sei leider ein Druckfehler im Veranstaltungsheft gewesen, so Michael Schaaf von der Gästeführer-Firma Leipzig Details. „Für die Besichtigung des Turms oder der Kasematten müssen wir pro Teilnehmer 3,50 Euro an die Stadt zahlen.“ Diese Summe sei aber im richtigen Preis von zehn Euro bereits enthalten gewesen. „Seit der Gründung von Leipzig Details 2003 waren wir bei jedem Tag des offenen Denkmals dabei. Unsere Gästeführer arbeiten dann extra am Sonntag, trotzdem war der Preis schon immer genau der gleiche wie an Wochentagen.“

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtchef im LVZ-Interview über die Bekämpfung der Kriminalität, die Krisenfestigkeit der Leipziger Wirtschaft, eine neue City-Tunnel-Röhre, die Nahverkehrsfinanzierung der Zukunft und die Notwendigkeit weiterer Eingemeindungen.

15.09.2017

Er war gut integriert und hatte einen Ausbildungsplatz. Der Inder Dhruv Patel wurde am vergangenen Dienstag dennoch abgeschoben. Grund: Er hat gegenüber Behörden falsche Angaben gemacht. Sein Arbeitgeber zeigt sich erschüttert.

12.09.2017

Leipzigs OBM will den Stadtordnungsdienst ausbauen und vielleicht sogar mit Hunden ausstatten. Er sieht bei einer weiter wachsenden Stadt Bedarf für eine neue Citytunnel-Röhre und weitere Eingemeindungen. Der mittlere Ring soll geschlossen werden.

12.09.2017
Anzeige