Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bisherige Nummer zwei im Freizeitpark Belantis wird neuer Chef
Leipzig Lokales Bisherige Nummer zwei im Freizeitpark Belantis wird neuer Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 07.03.2018
Der bisherige operative Parkleiter Bazil El Atassi (44) wird neuer Belantis-Geschäftsführer.   Quelle: Belantis
Leipzig/Zwenkau

 Die Nummer zwei im Freizeitpark wird die neue Nummer eins: Bazil El Atassi, der bisherige operative Parkleiter, wird mit sofortiger Wirkung neuer Geschäftsführer in Belantis. Das teilte der Park am Mittwochmorgen mit.

El Atassi sei seit 2014 als Chief Operating Officer (COO), Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung im Unternehmen tätig, so der Park. Seit 2008 fungiere er zudem als Geschäftsbereichsleiter der Eventagentur EmiR Entertainment. Die Firma zählt zur Event Park GmbH des früheren Radio-PSR-Chefs und Belantis-Gründers Erwin Linnenbach, organisiert und veranstaltet etliche Großevents vor allem in Mitteldeutschland, nach eigenen Angaben rund einhundert Veranstaltungen pro Jahr. „Mit seiner über 15-jährigen Erfahrung im Eventbereich hatte er maßgeblichen Anteil an der Entwicklung und Organisation von hochkarätigen Veranstaltungen sowohl innerhalb als auch außerhalb von Belantis, darunter für verschiedene namhafte, international tätige Unternehmen“, wird El Atassi gelobt.

Mit der Installation des langjährigen operativen Parkleiters als neuem Parkchef setzten die neuen spanischen Inhaber Parques Reunidos ihren bisherigen Kurs bei den Übernahmen fort. Auch im Movie Park in Bottrop, den die Spanier seit 2010 führen, installierten sie einen früheren Abteilungsleiter als neuen Chef. Der heißt dort Thorsten Backhaus, soll auch in Leipzig mithelfen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bazil El Atassi in der neuen Funktion des operativen Geschäftsführers. Seine hohe Expertise und langjährige Erfahrung bei Belantis in unterschiedlichen Positionen wird uns helfen, die Zukunft des Parks weiterhin positiv zu gestalten“, sagt Backhaus. Er werde Bazil El Atassi bei der strategischen Ausrichtung sowie der Integration in die Konzernstrukturen von Parques Reunidos unterstützen wird.

Wie berichtet, hatte die Spanier angekündigt, in Belantis zu investieren und den Park auszubauen. „Durch die Integration von Belantis in die Gruppe Parques Reunidos erhält Belantis die Chance, sein gesamtes Potenzial deutlich dynamischer zu entfalten“, sagt El Atassi. Die Entscheidung, ihn als Geschäftsführer zu berufen, zeige auch deutlich, dass die Spanier sehr viel Wert auf Regionalität legten.

Die neue berufliche Herausforderung reize ihn ungemein, so El Atassi. Er kündigte an, auch das bisherige Veranstaltungsgeschäft rund um Belantsi auszubauen. „Unser überaus erfolgreiches Konzept, Erlebnisse und Events im und außerhalb des Parks zu kreieren, soll neben der allgemeinen Unternehmensentwicklung weiter ausgebaut werden“, erklärte El Atassi.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Debatte um den künftigen Verlauf des Pleißemühlgrabens an der Leipziger Hauptfeuerwache geht ins Finale. Am Mittwoch, 7. März, um 18 Uhr beginnt im benachbarten IHK-Gebäude das zweite – und vorerst wohl letzte – Bürgerforum zu diesem Thema.

07.03.2018

Der Streit zwischen den Managern der großen Leipziger Stadtfirmen ist offenbar größer als gedacht. Eine neue Struktur soll ihn jetzt entschärfen helfen. Im Stadtrat gibt es erste Kritik am Vorgehen von Oberbürgermeister Jung. Die Grünen machen mobil.

11.03.2018

Auf dem Friedhof im Leipziger Stadtteil Gohlis wurde am 6. März 2018 Waltraud Kretzschmar (70) beigesetzt. Bei der Trauerfeier waren rund 25 Gäste, Stefan Kretzschmar und dessen Vater.

07.03.2018