Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bizarrer Schriftwechsel im Rathaus - Stadtrat Sasama kritisiert Relaunch von Leipzig.de
Leipzig Lokales Bizarrer Schriftwechsel im Rathaus - Stadtrat Sasama kritisiert Relaunch von Leipzig.de
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 20.02.2014
Ingo Sasama, Stadtrat der Leipziger Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen (Archivfoto) Quelle: André Kempner

Und machte sich damit keine Freunde im Rathaus, am wenigsten im Referat Kommunikation, das die Website verantwortet.

Sasama mokierte sich über willkürlich aufploppende Bildchen, darüber, dass Sehschwache nach wie vor ihre Schwierigkeiten mit der Homepage haben, Blinde mit ihr gar nichts anfangen könnten. Und so richtig fertig geworden scheint die Seite auch nicht. Da fehle der beliebte Spielplatzführer. In den Bürgermeister-Rubriken geht es zu wie Kraut und Rüben. Mal stellen sich Beigeordneten mit Bild vor, mal nur per Kurzlebenslauf. Von System keine Spur. "Ungenügend" urteilte Sasama. Besonders ärgerlich aus seiner Sicht: "Hätte die Stadt es privat machen lassen, wäre es schneller und wahrscheinlich auch noch billiger geworden." Zumal es für den Relaunch drei zusätzliche Stellen gegeben habe.

Diese Kritik wollte Pressechef Matthias Hasberg nicht auf sich sitzen lassen. "Ich bin extra noch einmal durch die Büros gegangen und habe die angeblich neuen Kollegen gesucht", ließ er in ironischem Unterton Sasama per Hausmitteilung wissen. Fündig geworden sei er nicht. Weshalb er den Stänkerer einlud, "einen Rundgang durch die Büros zu machen und zu schauen, wer hier so arbeitet und eine kleine Zählung vorzunehmen. Stift und Zettel würde ich stellen, damit wir empirisch eine Strichliste führen können." Daraufhin durchforstete der Grüne den Rathaus-Stellenplan und mailte Hasberg pikiert zurück: "Insofern darf ich Ihrer Sachkenntnis über Ihre Mitarbeiter wie folgt aufhelfen." Sasama fügte die Stellenplannummern bei, die dem Referat in den letzten Jahren zugeordnet worden waren. Das Internet-Team besteht demnach aus vier Leuten - zwei Online-Redakteuren, zwei Webmastern. Und fast drohend kündigte Sasama an, dass er ja auch noch die Sachkosten für den Relaunch recherchieren könnte...

Zwei ziemlich beste Freunde werden er und Hasberg wohl nicht mehr.

Übrigens: Das Referat Kommunikation verfügt aktuell über 18 Stellen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.02.2014

Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diesmal war Klaus-Ewald Holst, Vorstandsvorsitzender a. D. der Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) zu Gast. Als er 1943 in Neustrelitz zur Welt kam, war er bereits Halbwaise: Sein Vater, ein Rechtsanwalt, war 1942 bei der Schlacht um Leningrad gefallen.

20.02.2014

Wer nicht wusste, wo in Hartmannsdorf die "Ratte" zu finden ist, der musste sich am Mittwochabend nur der Völkerwanderung anschließen. Knapp 200 Menschen aus dem Leipziger Südwesten waren der Einladung der CDU-Politiker Andreas Nowak, Sabine Heymann und Karsten Klitscher zum Bürgerforum in den Saal der Gaststätte gefolgt.

20.02.2014

Der Stadtteil rings um die Taborkirche galt bislang nicht gerade als Immobilien-Hotspot. Doch Plagwitz und Schleußig, wo es gegenwärtig besonders brummt, sind nicht weit weg.

20.02.2014
Anzeige