Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bombenfund am Zoo: Rettungswege durch Bauarbeiten nicht beeinträchtigt
Leipzig Lokales Bombenfund am Zoo: Rettungswege durch Bauarbeiten nicht beeinträchtigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 04.11.2010
Von Thomas Haegeler
Leipzig

Dem widersprach nun der Leipziger Brandschutzdirektor Karl-Heinz Schneider.

„Für die Rettungskräfte gab es keine Beeinträchtigung durch die Bauarbeiten, weil diese bei der Planung der An- und Abfahrt berücksichtigt wurden“, sagte Schneider gegenüber LVZ-Online. So sei man nicht wie sonst über Löhr- oder Pfaffendorfer Straße zum Ort des Geschehens gelangt, sondern über Gerber- und Parthenstraße. „Da gab es bei der Evakuierung und gibt es auch außerhalb von Havarien keine Probleme.“ Sollten Bürger dort welche sehen, empfehle er ihnen „immer daran zu denken, dass es bei Notfällen darum geht, ihr Leben zu retten und nicht auch noch darum, ihr Auto in Sicherheit zu bringen“.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_5336]

Das unterstreicht auch Christoph Bock. „Die Rettungswagen können immer an unsere Baustellen ran“, erklärte der Abteilungsleiter Straßenbau des Verkehrs- und Tiefbauamtes der Stadt. „Das ist vertraglich so geregelt, weshalb vor Ort auch entsprechende Vorkehrungen getroffen werden müssen.“ Allerdings wisse er um die Problematik der Sperrung wichtiger Zufahrtswege wie der Pfaffendorfer Straße oder des Tangentenvierecks Nord an der Emil-Fuchs-Straße. „Dabei kommt es immer zu unangenehmen Behinderungen“, so Bock weiter. „Aber an dieser Stelle haben wir es im Vorfeld durch den Einsatz von Verkehrssimulationen versucht zu optimieren.“ Das sei geplant und überdacht geschehen.

Dass es rund um den Zoo zu einer Häufung von Baustellen gekommen ist, war nicht vermeidbar. „Denn dort müssen wir mit Gondwanaland, Zoo-Parkhaus und Kongresshalle gleich drei Hochbau-Vorhaben berücksichtigen“, sagte Bock. Zudem hätten die Wasserwerke den Zustand von Abwassersammlern an der Kreuzung Pfaffendorfer/Emil-Fuchs-Straße als äußerst kritisch beurteilt und „mussten zügig handeln“.

Laut dem Abteilungsleiter Straßenbau ist die Fahrbahn der Pfaffendorfer Straße stadteinwärts bereits fertig. Noch diesen Monat soll der Belag der Fußweg bis zum Wirtschaftseingang des Zoos folgen. Gleiches gelte für die Arbeiten der Wasserwerke. „Das letzte Stück des Gehweges am Zoo werden wir dann erst 2011 in Angriff nehmen“, so Bock. Dann beginne an der Kreuzung zur Emil-Fuchs-Straße auch der Straßenbau.

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschende Wende im Streit um das Naturkundemuseum: Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) will es ab 2014 mit einem neuen Konzept an den Start bringen.

Klaus Staeubert 17.01.2017

Nach der Bombenentschärfung am Leipziger Zoo haben dort die Handwerker am Donnerstag ihre Arbeit normal fortgesetzt. „Die entschärfte Bombe wurde abtransportiert und nun gehen die Bauarbeiten weiter - bis zum nächsten Bombenfund“, sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn.

04.11.2010

ABC-Fibeln, Volksschulen, Reformpädagogik und Bewertungsbienen - der Tag der Stadtgeschichte widmet sich in diesem Jahr dem Leipziger Schulwesen. Dazu veranstalten Historiker vom 5. bis 7. November im Schulmuseum einen Erlebnistag und eine Fachtagung.

03.11.2010