Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bootsverleiher schlagen Alarm, Stadt Leipzig überdenkt Floßgraben-Verbot

Bootsverleiher schlagen Alarm, Stadt Leipzig überdenkt Floßgraben-Verbot

Leipzigs Bootsverleiher laufen Sturm gegen weitere Fahrverbote im Floßgraben. Schon heute sei das ökologisch sensible Nadelöhr auf der touristischen Wasserroute zwischen Leipzig und dem Cospudener See an 160 von 168 Wochenstunden dicht.

Voriger Artikel
Selbstmorde und Eingemeindungen – Stadt Leipzig stellt neues Nachschlagewerk vor
Nächster Artikel
Balancierbänder beschädigen häufig Bäume – Leipziger Amt zeigt, wie es anders geht

Der Eisvogel ist der Grund, für geforderte Fahrverbote auf dem Floßgraben.

Quelle: dpa

Leipzig. Unterdessen prüft die Stadtverwaltung Alternativen zur Gewässersperrung.

Weil dem Ökolöwen die Sperrzeiten während der Brutzeit des geschützten Eisvogels zwischen Mai und Mitte August nicht weit genug gehen, forderte der Umweltbund ein generelles Fahrverbot für Verleihboote auf dem Floßgraben (die LVZ berichtete). Bootsverleiher schlagen nun Alarm. Sie sehen ihre wirtschaftliche Existenz dadurch gefährdet. Der Kurs 1 zwischen der City und dem Neuseenland zählt mittlerweile zu den beliebtesten Strecken. "Wir können die Existenz unseres Unternehmens und das wirtschaftliche Auskommen unserer Mitarbeiter nur durch mühsam von unseren Kunden erworbenes Geld sichern", sagte Oliver Schulze vom Kanu-Verleih am Rennbahnweg. Zugleich wies er den Vorwurf des Umweltbundes, gerade Kunden von Verleihern benähmen sich wie Rowdys, zurück.

 Gegen "schwarze Schafe" helfe nicht Polemik, sondern "praktisches Handeln". Er schlug vor, den Bürgerdienst LE auf der Weißen Brücke und der Holzbrücke Lauer zu postieren und solchen Paddlern notfalls die Einfahrt in den Floßgraben zu verwehren. Bootsverleiherin Patricia Herold kann den Zoff um den Floßgraben auch nicht nachvollziehen: "Der Kurs 1 ist doch erst mit großem Aufwand ausgebaut worden. Ein Verbot wäre sehr schade." Schon jetzt verhagele das anhaltend schlechte Wetter das Verleihgeschäft. Durch den Brutschutz ließen sich die Ausfälle auch in den Sommerferien nicht kompensieren. Detlef Lau vom Bootsverleih Leipziger Eck kritisiert vor allem die behördliche Informationspolitik. "Vom Brutschutz im Floßgraben haben wir per E-Mail ein paar Stunden vorm Herrentag erfahren. Unser Problem ist: Wir haben viele langfristige Anmeldungen von auswärts - aus Dresden, Chemnitz, den Altbundesländern. Wir müssen das dann ausbaden."

Laut Umweltbehörde scheint das Brutverhalten des Eisvogels durch die stundenweise Freigabe des Floßgrabens an Wochenenden bislang nicht gestört. "Die erste Brut ist geschlüpft", berichtete Amtsleiterin Angelika Freifrau von Fritsch. Derzeit liefen Beobachtungen zur Entwicklung der Population. Nächstes Jahr soll das Eisvogel-Monitoring bereits im März beginnen und auf das gesamte Stadtgebiet ausgedehnt werden. "Wir wollen von Sperrungen abkommen", erklärte von Fritsch. Denn Ausweichquartiere könnten eine Alternative sein. Und wo könnten diese liegen? "Der Eisvogel", so die Behördenchefin, "braucht klares, fischreiches Wasser und ein Steilufer, in das er seine Röhren bauen kann."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.05.2013

Staeubert, Klaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr